- Anzeige -

Bürgerforum Masterplan|Mobilität: erste Ergebnisse werden vorgestellt

Der Masterplan Mobilität betrachtet die Fortbewegung mit Auto, Bus, Fahrrad und zu Fuß. (Foto: Stadt Arnsberg)
Der Mas­ter­plan Mobi­li­tät betrach­tet die Fort­be­we­gung mit Auto, Bus, Fahr­rad und zu Fuß. (Foto: Stadt Arnsberg)

Arns­berg. Mobi­li­tät und Ver­kehrs­ab­wick­lung in Arns­berg sind wich­ti­ge Fak­to­ren einer inte­grier­ten Stadt­ent­wick­lung. Auch Arns­berg stellt sich der Fra­ge, wie ein gutes und zukunfts­ori­en­tier­tes Mobi­li­täts­an­ge­bot für Bus, Fahr­rad, Auto und Fuß­gän­ger auf loka­ler Ebe­ne aus­se­hen kann. Dar­über möch­te die Stadt mit Bür­gern und Inter­es­sier­ten diskutieren.

Im Okto­ber letz­ten Jah­res fand die ers­te Ver­an­stal­tung zum Masterplan|Mobilität statt. An die­sem Abend wur­den vie­le Ideen und Anre­gun­gen gesam­melt, die zwi­schen­zeit­lich in die Arbeit ein­ge­flos­sen sind. Die im Mas­ter­plan erar­bei­te­ten Maß­nah­men tra­gen zu einer kli­ma­freund­li­chen Mobi­li­tät bei. Sie sol­len zudem die Lebens­qua­li­tät und die Auf­ent­halts­qua­li­tät der Stadt als Wohn- und Arbeits­ort stärken.

„Die ers­ten Ergeb­nis­se wer­den jetzt im Rah­men einer öffent­li­chen Ver­an­stal­tung am 3. Mai 2016 um 19 Uhr im Kon­rad-Ade­nau­er-Saal im Rat­haus vor­ge­stellt. Alle inter­es­sier­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sind herz­lich zum Ter­min ein­ge­la­den, um Ideen und Vor­schlä­ge für die Mobi­li­tät von mor­gen mit­zu­dis­ku­tie­ren,“ so Stadt­spre­che­rin Ste­pha­nie Schnura.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de