- Anzeige -

Eine-Welt-Laden prä­sen­tiert sich in Stadt­bi­blio­thek

In den Vitrinen der Stadtbibliothek wirbt derzeit der im selben Haus unergebrachte Eine-Welt_Laden für seine fair gehandelten Produkte. (Foto: Stadtbibliothek)
In den Vitri­nen der Stadt­bi­blio­thek wirbt der­zeit der im sel­ben Haus uner­ge­brach­te Eine-Welt-Laden für sei­ne fair gehan­del­ten Pro­duk­te. (Foto: Stadt­bi­blio­thek)

Sun­dern. Seit über 40 Jah­ren wird in Deutsch­land fair gehan­del­ter Kaf­fee ange­bo­ten und seit mehr als 20 Jah­ren fin­det man in Sun­dern den „Eine-Welt-Laden“. Seit der Reno­vie­rung der Stadt­bi­blio­thek im Jahr 2001 befin­den sich die Ver­kaufs­räu­me im Dach­ge­schoss der Biblio­thek in der Sett­me­cke 3. Alle Waren, die dort ange­bo­ten wer­den, sind aus fai­rem Han­del und die Bau­ern und Hand­wer­ker vor Ort in Afri­ka, Asi­en oder Latein­ame­ri­ka erhal­ten für ihre Arbeit ein ange­mes­se­nes Ent­gelt, von dem sie ihre Fami­li­en ernäh­ren kön­nen. Die Erlö­se des Ladens flie­ßen an Aids-Wai­sen in Ugan­da. Um auf die­ses wich­ti­ge Anlie­gen hin­zu­wei­sen, sind zur­zeit Waren aus dem Laden in den Vitri­nen der Stadt­bi­blio­thek aus­ge­stellt.

Eine-Welt-Laden auch auf Weih­nachts­märk­ten ver­tre­ten

Kaf­fee, Tee, Honig oder Scho­ko­la­de, aber auch klei­ne Geschenk­ar­ti­kel, Tücher, Schmuck, Taschen und Schreib­wa­ren bie­ten die ehren­amt­li­chen Mit­ar­bei­ter des Ladens immer don­ners­tags von 9 bis 11 und 15 bis 17 Uhr an. Auch sind sie in den Wochen vor Weih­nach­ten auf vie­len Weih­nachts­märk­ten der Regi­on zu fin­den, z.B. in Allen­dorf oder beim Basar der Frau­en­gemein­schaft St. Johan­nes am 1. Advent im Johan­ne­s­haus.
„Wer die Zie­le des Eine-Welt-Ladens Sun­dern unter­stüt­zen möch­te, soll­te also auf jeden Fall mal in der Stadt­bi­blio­thek vor­bei­kom­men“, so Mat­hil­dis Schmitz-Hen­ges­bach. „Bis zum Ober­ge­schoss kann man mit den Fahr­stuhl fah­ren, die letz­te Trep­pe muss man aller­dings zu Fuß erklim­men!“

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de