- Anzeige -

Eine neue Konzertharfe für die Musikschule Hochsauerlandkreis

Doro­thea Bach spielt an der neu­en Dop­pel­pe­dal­har­fe der Musik­schu­le Hoch­sauer­land­kreis bei deren öffent­li­chen Prä­sen­ta­ti­on in der Alten Syn­ago­ge in Mesche­de. (Foto: Privat)

Hochsauerlandkreis/Meschede. Die Musik­schu­le Hoch­sauer­land­kreis ist seit kur­zer Zeit in Besitz einer neu­en Dop­pel­pe­dal­har­fe, wel­che den Men­schen im Hoch­sauer­land­kreis die Mög­lich­keit bie­tet, ein wei­te­res Orches­ter­in­stru­ment an der Musik­schu­le zu erler­nen. Durch die groß­zü­gi­ge Unter­stüt­zung des Ehe­paars Anne­gret und Hans-Richard Mei­ning­haus (Mesche­de) war es für die Musik­schu­le mög­lich, eine voll­wer­ti­ge Kon­zert­har­fe anstel­le einer ein­fa­che­ren Schü­ler­har­fe anzuschaffen.

Anfang Dezem­ber lud Anne­gret Mei­ning­haus dazu in das Bür­ger­zen­trum „Alte Syn­ago­ge“ ein. Die Har­fen­klas­se der Musik­schu­le Hoch­sauer­land­kreis bedank­te sich in die­sem Rah­men herz­lich mit einem viel­fäl­ti­gen Kon­zert bei den För­de­rern sowie beim Publi­kum, dass sich eben­so mit Spen­den für die Anschaf­fung von Har­fen­sei­ten betei­ligt haben. Das warm- und voll­klin­gen­de Instru­ment wur­de zunächst von den Nach­wuchs­mu­si­ke­rin­nen und ‑musi­ker der Har­fen­klas­se Doro­thea Bach zum Klin­gen gebracht. Doro­thea Bach, Har­fe­nis­tin und Lehr­kraft der Musik­schu­le, spiel­te fol­gend selbst solis­tisch Wer­ke von Saint-Saens und Debus­sy. Das Kon­zert schloss sie gemein­sam mit Mar­cos Kopf, stell­ver­tre­ten­der Lei­ter der Musik­schu­le, am his­to­ri­schen Flü­gel ab.

Vie­le der Zuhö­rer konn­ten zum ers­ten Mal die­ses Instru­ment von solch einer Nähe aus betrach­ten und hören. Die neue Har­fe wird zukünf­tig wei­ter einen viel­sei­ti­gen Ein­satz in der Musik­schu­le fin­den. Sie wird auch in den kom­men­den Kon­zer­ten der Musik­schu­le, u.a. der Mesche­der Wind­band am 29. Janu­ar oder des Jugend­sin­fo­nie­or­ches­ters am 8. April zu hören sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Hochsauerlandkreis)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de