von

Ehren­stadt­brand­meis­ter Meinolf Voss über­ra­schend ver­stor­ben

Sun­dern. Ehren­stadt­brand­meis­ter Meinolf Voss ist über­ra­schend ver­stor­ben. Bür­ger­meis­ter Ralph Bro­del wür­digt den Ver­stor­be­nen:

„Mit tie­fer Trau­er hat die gesam­te Stadt Sun­dern vom plötz­li­chen Tod einer ihrer bekann­tes­ten Per­sön­lich­kei­ten erfah­ren. Meinolf Voss ist tief im gesam­ten Gedächt­nis der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger ver­an­kert. Ob als hilfs­be­rei­ter Feu­er­wehr­mann, als enga­gier­ter Ver­tre­ter vie­ler Ver­ei­ne oder aber auch als poli­ti­scher Kopf und lang­jäh­ri­ges Rats­mit­glied.

Meinolf Voss ist ver­stor­ben.

Mit sei­ner offe­nen und zupa­cken­den Art, hat er vie­le The­men vor­an­ge­trie­ben und umge­setzt. Kon­se­quent, aber stets freund­lich und mit einem fast stän­dig lachen­dem Gesicht. Die­se freund­li­che Tat­kraft wird unse­re Stadt ver­mis­sen. Er war in jeder Minu­te lei­den­schaft­li­cher Bür­ger sei­ner Stadt, beken­nen­der Kar­ne­va­list, ein­satz­freu­di­ges Mit­glied vie­ler Ver­ei­ne, enga­gier­ter Poli­ti­ker aber vor allem mit Herz und See­le Feu­er­wehr­mann.

Von 1988 bis zum Jahr 2003 führ­te er die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr in Sun­dern. Unter sei­ner Lei­tung hat sich die Feu­er­wehr kon­ti­nu­ier­lich wei­ter­ent­wi­ckelt. Für die­se Ver­diens­te erhielt er zahl­rei­che Aus­zeich­nun­gen und wur­de nach dem Aus­schei­den aus dem akti­ven Dienst zum Ehren­stadt­brand­meis­ter ernannt. Die Stadt Sun­dern wird eine ihrer enga­gier­ten Per­sön­lich­kei­ten ver­mis­sen. Sein Lachen, sei­ne Tat­kraft und sei­nen Humor. Der Fami­lie bleibt zu wün­schen, dass sie Trost fin­det in den untröst­li­chen Momen­ten.”

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreiben Sie einen Kommentar

* Ihre Zustimmung ist zur Speicherung erforderlich.

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?