- Anzeige -

Düfte aus aller Welt beim ersten Street Food Markt in Arnsberg

Mehr als 20 Stän­de und Trucks kom­men zum ers­ten Street Food Markt auf dem Neu­markt. (Foto: Veranstalter)

Arns­berg. Nach vie­len erfolg­rei­chen Street Food Märk­ten in den letz­ten bei­den Jah­ren kommt der Food Lovers – Street Food Markt am Wochen­en­de des 11. und 12. März 2017 zum ers­ten Mal nach Arns­berg auf den Neu­markt. Mit über 20 unter­schied­li­chen inter­na­tio­na­len Food-Trucks und Food-Stän­den wer­den authen­ti­sche Köst­lich­kei­ten aus allen Tei­len der Erde ange­bo­ten – sei­en es herz­haf­te Bur­ger, jamai­ka­ni­sche Spe­zia­li­tä­ten oder indo­ne­si­sche Reis­ta­feln aus der Warung-Küche.

Vielfalt und Authentizität

„Beim Food Lovers – Street Food Markt geht es um Viel­falt, Authen­ti­zi­tät und lecke­re Gerich­te aus der gan­zen Welt“, so Max Soll­mann vom Markt­ver­an­stal­ter aus Bochum. „Jeder ist ein­ge­la­den, sich ein­mal um den Glo­bus zu pro­bie­ren und viel­leicht sogar ein ganz neu­es Lieb­lings­ge­richt zu ent­de­cken. Ob klas­si­sche Bur­ger, frit­tier­tes Eis, asia­ti­sche Küche, Slow Food aus dem Smo­ker oder vega­ne Spe­zia­li­tä­ten, für jeden Geschmack wird etwas zu ent­de­cken sein aus der inter­na­tio­na­len Stra­ßen­kü­che, die mit Fast Food nichts zu tun hat. Denn hier wer­den die Gerich­te aus fri­schen Zuta­ten direkt vor den Augen der Gäs­te zubereitet.“

Alles frisch und schnell zubereitet

Düf­te aus aller Welt mischen sich. (Foto: Veranstalter)

In vie­len Län­dern gehö­ren Food Trucks und mobi­le Gar­kü­chen, die aus­ge­wähl­te Gerich­te für unter­wegs zu erschwing­li­chen Prei­sen anbie­ten, zum ganz nor­ma­len Stadt­bild. Hier wer­den lan­des­ty­pi­sche Snacks frisch und schnell zube­rei­tet, die ent­spannt unter­wegs oder an Ort und Stel­le geges­sen wer­den. „Der Food Lovers – Street Food Markt bringt das Prin­zip auf den Punkt: Hier ver­mi­schen sich die Düf­te von süd­ame­ri­ka­ni­schen Are­pas mit thai­län­di­schen Gerich­ten, Surf’n’Turf mit Deli­ka­tes­sen aus dem Nahen Osten und indi­sche Gewür­ze mit typi­schem US-ame­ri­ka­ni­schem Bar­be­que aus dem Smo­ker“, so Max Soll­mann. „Dazu kommt eine gro­ße Band­brei­te vege­ta­ri­scher und vega­ner Ange­bo­te, denn uns ist es wich­tig, dass jeder ein­zel­ne Besu­cher glück­lich, satt und inspi­riert nach Hau­se geht.“

Musik als Rahmenprogramm

Und weil gutes Essen zwar viel, aber auch nicht alles ist, run­det ein brei­tes Rah­men­pro­gramm mit loka­len Musi­kern die­ses Wochen­en­de ab. Der Markt ist am Sams­tag von 12 bis 22 Uhr und am Sonn­tag von 12 bis 19 Uhr geöff­net. Der Ein­tritt ist frei. Und es gibt aus­rei­chend Park­plät­ze direkt am Veranstaltungsgelände.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de