von

Druck auf Ein­bre­cher wächst

Arnsberg/Hochsauerlandkreis. In der dunk­len Jah­res­zeit stei­gen die Ein­bruchs­zah­len. Auch vor dem Sauer­land machen die rei­sen­den Täter­grup­pen kei­nen Halt. Des­halb geht die Poli­zei ver­stärkt mit geziel­ten Kon­trol­len gegen die Woh­nungs­ein­bre­cher vor. Neben den offe­nen Kon­troll­ta­gen erhöht die Poli­zei durch wei­te­re Maß­nah­men den Druck auf die Täter. Am Mitt­woch wur­den an ver­schie­de­nen Stel­len in Arns­berg über 160 Fahr­zeu­ge kon­trol­liert Hier­bei wur­den etwa 200 Per­so­na­li­en über­prüft.

„Täter nir­gend­wo sicher”

„Ein­bre­cher konn­ten nicht ver­haf­tet wer­den. Aller­dings hel­fen die gewon­nen Erkennt­nis­se den Ermitt­lern der Ein­bruchs­kom­mis­si­on. Zudem bau­en die Kon­trol­len einen Fahn­dungs­druck auf die Täter auf. Sie sol­len sich nir­gend­wo sicher füh­len kön­nen”, so Poli­zei­spre­cher Hol­ger Glare­min. Erfreu­lich sei, dass an die­sem Kon­troll­tag ledig­lich neun klei­ne­re Ver­kehrs­ver­stö­ße fest­ge­stellt wur­den. Füh­rer­schei­ne auf­grund Trun­ken­heit oder Dro­gen­ein­fluss muss­ten nicht sicher­ge­stellt wer­den.

Poli­zei setzt auf Hin­wei­se aus Bevöl­ke­rung

Die Poli­zei ist auch wei­ter­hin auf Hin­wei­se aus der Bevöl­ke­rung ange­wie­sen, so Glare­min wei­ter. Wenn Poli­zei und Bür­ger zusam­men­ar­bei­ten, kann Ein­bre­chern der Rie­gel vor­ge­scho­ben wer­den! Ach­ten Sie auf Ein­bre­cher in Ihrer Nach­bar­schaft und rufen Sie beim gerings­ten Ver­dacht direkt den Poli­zei­ruf 110. Die Poli­zei nimmt jeden die­ser Hin­wei­se ernst! Nie­mand muss Kon­se­quen­zen befürch­ten, wenn sich her­aus­stellt, dass doch alles sei­ne Rich­tig­keit hat. Ver­ges­sen Sie auch nicht Ihr Eigen­tum zu sichern! Schlie­ßen sie die Türen und Fens­ter, wenn Sie ihr Haus ver­las­sen! Die Täter bre­chen fast aus­schließ­lich in ver­las­se­ne Häu­ser ein. Täu­schen Sie des­halb mit Zeit­schalt­uh­ren oder Smar­thome vor, dass jemand zu Hau­se ist.

  • Wei­te­re Infos zum The­ma Ein­bruch­schutz bei der Poli­zei oder im Inter­net auf  www.polizei-beratung.de
Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Schon gelesen?