von

Drei­tä­gi­ge Bau­stel­le an B 229 in Hach­en

Hach­en. Auf der B 229 sind in Hach­en im Bereich der Zufahr­ten zur Stra­ße „Im Ohl“ Auf­wöl­bun­gen im Kanal­gra­ben der Fahr­bahn ent­stan­den. Die Schä­den wer­den mit Beginn der Herbst­fe­ri­en ab Mon­tag, 15. Okto­ber 2018 durch den Lan­des­be­trieb Stra­ßen­bau NRW besei­tigt. Hier­zu wird eine Bau­stel­len­am­pel auf­ge­stellt, die den Ver­kehr auf ca. 150 Meter an der Bau­stel­le vor­bei führt. Es ist geplant, die Schad­stel­len abzu­frä­sen und dort eine neue Asphalt­schicht auf­zu­brin­gen. Die Anlie­ger im Sanie­rungs­be­reich der Bun­des­stra­ße und die Anlie­ger der Stra­ße „Im Ohl“ wer­den zusätz­lich schrift­lich über das Vor­ha­ben und die dadurch ver­bun­den Ver­kehrs­ein­schrän­kun­gen durch den Bau­un­ter­neh­mer infor­miert. Der Lan­des­be­trieb bzw. die aus­füh­ren­de Fir­ma haben drei Arbeits­ta­ge für die Sanie­rung ein­ge­plant.

 

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?