von

Down­syn­drom-Tag im Wild­wald ein Fest unbän­di­ger Lebens­freu­de

Ama­de­us (14) aus Essen durf­te sich im Auf­trag des WDR als Kin­der-Repor­ter ver­su­chen und inter­view­te Béla (10) aus Voß­win­kel. (Foto: Wild­wald)

Voß­win­kel. Zum ach­ten Mal bereits luden am Sonn­tag Wild­wald und Wald­aka­de­mie Voß­win­kel e.V. zu einem bun­ten Nach­mit­tag in den Lüer­wald ein. Anlass war der all­jähr­li­che „Welt-Down­syn­drom-Tag“, der tra­di­tio­nell auf der gan­zen Welt am 21. März gefei­ert wird. „Noch nie konn­ten wir so vie­le Men­schen mit Down­syn­drom errei­chen“, freut sich Initia­tor und Wild­wald-Chef Fran­zis­kus von Ket­te­ler über ein gelun­ge­nes „Fest der unbän­di­gen Lebens­freu­de“. Rund 130 Men­schen waren trotz der erwar­te­ten Eises­käl­te der Ein­la­dung zum bun­ten Nach­mit­tag in der Natur gefolgt.

Kin­der­dis­co und Grill­büf­fet

Men­schen mit Down-Syn­drom kön­nen heu­te oft ein nahe­zu selbst­stän­di­ges Leben füh­ren. (Foto: Wild­wald)

Bunt war aber nicht nur das Pro­gramm, dass die Wald­aka­de­mie Voß­win­kel e.V. auf die Bei­ne gestellt hat. Bunt waren auch die Bio­gra­fi­en der Gäs­te. Von der Groß­mutter bis zur Phy­sio­the­ra­peu­tin, vom drei Mona­te alten Säug­ling mit Down­syn­drom bis zum 70-jäh­ri­gen Mann, der seit drei Jahr­zehn­ten in einer Werk­statt der Cari­tas arbei­tet. Nach einem aus­gie­bi­gen Ken­nen­ler­nen mit reich­lich Kakao, Kaf­fee und selbst geba­cke­nen Tor­ten ging es bei strah­len­der Win­ter­son­ne mit den drei Wald­leh­re­rin­nen Sarah, Lau­ra und Stef­fi in den Wald. Und die nah­men sich viel Zeit, um ihren Gäs­ten mit und ohne Down­syn­drom die ers­ten, jetzt schon unver­kenn­ba­ren Anzei­chen des nahen­den Früh­lings zu zei­gen. Zurück im gro­ßen Saal war­te­te die von DJ Chris­ti­an vor­be­rei­te­te Kin­der­dis­co auf die gro­ßen und klei­nen Teil­neh­mer. Abge­schlos­sen wur­de der Tag dann durch ein Grill­büf­fet, zu dem der Wild­wald ein­ge­la­den hat. Clau­dia Rochol aus Mesche­de, zum drit­ten Mal mit ihren Sohn Dani­el beim Welt-Down­syn­drom-Tag dabei, zeig­te sich hell­auf begeis­tert. „Wir sind auf jeden Fall nächs­tes Jahr wie­der mit dabei, der Tag ist für uns gesetzt!“

Repor­ta­ge im WDR-Fern­se­hen

Neu und sehr beson­ders war in die­sem Jahr, dass der WDR ein Kame­ra­team geschickt hat. Die Repor­ta­ge „Von wegen Down“ wird am Mitt­woch, 21. März 2018 im Rah­men der „Aktu­el­len Stun­de“ aus­ge­strahlt.

 

 

 

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?