von

Din­sche­der „Tom” Köß­ling jubelt in Oeven­trop

Oeven­trops neu­es Königs­paar Olaf und Jana Köß­ling mit Oberst Johan­nes bet­te. (Foto: oe)

Oeven­trop. „Immer wie­der, immer wie­der Din­sche­de!” erklang es unter der Oeven­tro­per Vogel­stan­ge aus vie­len Keh­len. Wie schon so oft ging der Königs­ti­tel in das kleins­te der drei Ruhr­dör­fer. Olaf „Tom” Köß­ling hol­te den zähen Vogel im 222. Schuss von der Stan­ge. Als Köni­gin zur Sei­te steht dem 49-Jäh­ri­gen, der bei Tri­lux arbei­tet, Ehe­frau Jana (33). Bei­de haben eine Toch­ter Celi­ne.

Die Din­sche­der Kom­pa­nie hat­te alles auf einen Kan­di­da­ten gesetzt, der die Hoff­nun­gen dann auch erfüll­te. Tom Göß­ling hat­te pro Run­de drei Schuss, wäh­rend sich bei der Oeven­tro­per Kom­pa­nie Flo­ri­an Hes­se, Chris­toph Schmidt und Mir­co Rüt­her die drei Schüs­se teil­ten. Die Glö­sin­ger Kom­pa­nie trat mit zwei Kan­di­da­ten an, Chris­ti­an Voß und Tim „Tam­Tam” Flin­ker­busch. Der Vogel hielt weit mehr als die pro­gnos­ti­zier­ten 160 Schuss aus und fiel erst nach 11 Uhr. Und das auch noch mit Ver­zö­ge­rung. Die Schieß­meis­ter waren bereits beim Nach­la­den, als der Aar sich auf den Weg mach­te.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?