- Anzeige -

Die VHS Arnsberg/Sundern stellt das neue Programmheft vor

Die VHS Arnsberg/Sundern star­tet am 17. Janu­ar 2022 in das Früh­jahrs­se­mes­ter. Unter der Über­schrift „Das bin ich.“ bie­tet die VHS wie­der  zahl­rei­che Kur­se und Work­shops aus unter­schied­lichs­ten The­men­ge­bie­ten. (Foto: VHS Arnsberg/Sundern)

Arnsberg/Sundern. Am 17. Janu­ar 2022 star­tet das Früh­jahrs­se­mes­ter an der VHS Arnsberg/Sundern. Nach­dem im ver­gan­ge­nen Herbst­se­mes­ter die Kur­se – trotz der anhal­tend schwie­ri­gen Situa­ti­on – unter Ein­hal­tung von strik­ten Hygie­ne­stan­dards wie­der begin­nen konn­ten, hofft das Team der VHS Arnsberg/Sundern, dass auch das ers­te Halb­jahr 2022 ein erfolg­rei­ches Semes­ter wer­den wird. Mit mehr als 550 Kur­sen, Work­shops, Vor­trä­gen, Bil­dungs­ur­lau­ben und Exkur­sio­nen ist auch das neue Pro­gramm wie­der sehr breit auf­ge­stellt. 260 Dozent*innen wer­den sich aktiv am Leben der VHS betei­li­gen. Dabei weist auch das neue Semes­ter eine gro­ße Brei­te im Ange­bot aus: Von Webi­na­ren zu Fra­gen der Nachhaltigkeit/Mobilität, des acht­sa­men Umgangs mit sich selbst, über aktu­el­le poli­ti­sche Fra­ge­stel­lun­gen, zahl­rei­che Krea­tiv­an­ge­bo­te und Kur­se zur Gesund­heits­för­de­rung bis hin zu PC- und Smart­pho­ne-Schu­lun­gen und Fort­bil­dun­gen für Pfle­ge­kräf­te sind alt­be­währ­te Pro­gramm­punk­te eben­so ver­tre­ten wie zahl­rei­che neue Angebote.

Semesterprogramm: Das bin ich.

Das Semes­ter­pro­gramm der VHS Arnsberg/Sundern steht in die­sem Früh­jahr unter der Über­schrift: „Das bin ich.“ Auf die Fra­ge, was ihn aus­macht, wird sicher­lich jeder Mensch sei­nen Fokus auf ande­re Punk­te legen, ange­fan­gen beim Aus­se­hen über den Beruf bis hin zum Fami­li­en­stand oder Hob­bies. Die Fra­ge nach dem eige­nen Selbst rich­tet den Blick auf die Indi­vi­dua­li­tät und – damit ver­bun­den – auf die Viel­falt der Menschen.

Dass auch Bil­dung dem Men­schen dabei hel­fen kann, den Satz „Das bin ich“ mit Leben zu fül­len und so den Blick auf das zu wagen, was die jeweils eige­ne mensch­li­che Iden­ti­tät aus­macht, dürf­te unbe­strit­ten sein. Schließ­lich erhöht Bil­dung die per­sön­li­che „Selbst­wirk­sam­keit“: Im Kern geht es um die Über­zeu­gung, selbst schwie­ri­ge Auf­ga­ben, Her­aus­for­de­run­gen oder Pro­ble­me durch eige­nes Han­deln wirk­sam bewäl­ti­gen zu kön­nen. Selbst­wirk­sam­keit bedeu­tet, dar­auf zu ver­trau­en, eine Hand­lung erfolg­reich aus­füh­ren zu kön­nen. Genau dazu möch­te das Semes­ter­pro­gramm der VHS Arnsberg/Sundern sei­nen Bei­trag leisten.

Gesellschaft/Politik/Neue Medien/Kultur

Die VHS bie­tet in Arns­berg einen „social-media-Füh­rer­schein“ für Kin­der und Jugend­li­che an, in dem die­se wich­ti­ge Infos in Bezug auf den Daten­schutz als auch zum Umgang mit Fake­News erhal­ten. Wei­ter­hin gibt es, sowohl in Arns­berg als auch in Sun­dern, spe­zi­ell für Kin­der EDV-Kur­se, in denen die­se den siche­ren Umgang mit dem PC erler­nen kön­nen. Aber auch für Erwach­se­ne gibt es die Opti­on, den siche­ren Umgang mit dem Smart­pho­ne zu erle­nen oder auch der Fra­ge nach­zu­ge­hen, ob sich der Umstieg auf Win­dows 11 lohnt und wie er prak­tisch zu bewerk­stel­li­gen ist.

Im Bereich Musik ist die Ange­bots­pa­let­te in Arns­berg erheb­lich aus­ge­wei­tet wor­den. So gibt es nicht nur die Mög­lich­keit zum Chor­ge­sang, es besteht dar­über hin­aus die Mög­lich­keit, ver­schie­de­ne Musik­in­stru­men­te zu erler­nen und für den guten Ton zu sor­gen, ange­fan­gen bei der Quer­flö­te über die Gitar­re bis hin zum Singen.

Wer sich wei­ter qua­li­fi­zie­ren möch­te, hat dazu im „Pfle­ge­kurs für Nach­bar­schafts­hel­fer/- innen“, bei der „Basis­qua­li­fi­ka­ti­on Pfle­ge: Ange­bo­te zur Unter­stüt­zung im All­tag“ oder auch im „Grund­kurs: Aus­bil­dung zum / zur Tanz­lei­ter/-in im Sit­zen“ die Gelegenheit.

Dass sich Men­schen auf den Weg machen, um der eige­nen Iden­ti­tät auf die Spur zu kom­men, wird in einem Vor­trag zum Pil­gern im Mai das The­ma sein. In eine ähn­li­che Rich­tung geht der Kurs zur „Ein­füh­rung in die phi­lo­so­phi­schen Ethik“ in Sun­dern, in dem ver­schie­de­ne phi­lo­so­phi­sche Ent­wür­fe gemein­sam gele­sen wer­den sollen.

In Sun­dern wird die VHS im kom­men­den Semes­ter an eini­gen beson­de­ren Orten zu Gast sein. So lädt sie in Wil­de­wie­se bereits im April zu einer Wan­de­rung ein, bei der die Aus­wir­kun­gen der Bor­ken­kä­fer­pla­ge auf den Sauer­län­der Wald näher betrach­tet wer­den. Eine natur­kund­li­che Früh­wan­de­rung im Mai lenkt den Blick hin­ge­gen eher auf die erwa­chen­de Natur und deren Vielfalt.

Ein beson­de­res High­light dürf­te die Lesung mit Wolf­gang Bur­ger im Mai dar­stel­len, die in Koope­ra­ti­on mit dem För­der­ver­ein der Stadt­bi­blio­thek und dem Kul­tur­bü­ro durch­ge­führt wird. Der Kri­mi-Best­sel­ler-Autor wird im Hof Cafe in Sun­dern aus sei­nem neu­es­ten Buch vor­le­sen und für einen unter­halt­sa­men Abend sorgen.

Die VHS bie­tet am Stand­ort in Sun­dern dar­über hin­aus erst­mals Kur­se an, die sich mit den ent­wick­lungs­psy­cho­lo­gi­schen Kon­se­quen­zen, aber auch den recht­li­chen Fol­gen einer Tren­nung von Part­ner beschäf­ti­gen. Ein Fami­li­en­the­ra­peut und eine Rechts­an­wäl­tin wer­den fach­kun­di­ge Aus­kunft geben.

Gesundheit/Selbstsorge

Diver­se Online-Vor­trä­ge beschäf­ti­gen sich mit beson­de­ren Aspek­ten der Gesund­heits­für­sor­ge, z.B. zur aktu­el­len Situa­ti­on der Kran­ken­häu­ser in Deutsch­land. Im Ent­span­nungs­be­reich gibt es neue Ange­bo­te, z.B. Im Ange­bot ist erst­mals auch Kun­da­li­ni Yoga. Fahr­trai­nings für E‑Bikes wer­den sowohl in Neheim als auch in Sun­dern ange­bo­ten. Ein Kurs der VHS wird sich auch mit der Fra­ge nach „sexua­li­sier­ter Gewalt“ und deren Erkenn­bar­keit beschäf­ti­gen, der sich ins­be­son­de­re an Frau­en wen­det und die­se für den The­men­kom­plex sen­si­bi­li­sie­ren möchte.

Sprachen/Fremdsprachen

Es wer­den ins­ge­samt 16 Fremd­spra­chen, davon 14 in Prä­senz­form ange­bo­ten. Eige­ne Online-Ange­bo­te der VHS Arnsberg/Sundern gibt es im Früh­jahr 2022 in vier Spra­chen: Eng­lisch, Ita­lie­nisch, Korea­nisch und Tamil. Soll­te es die pan­de­mi­sche Situa­ti­on erfor­der­lich machen, kön­nen Prä­senz-Ange­bo­te auch kurz­fris­tig auf Online-Kur­se umge­stellt wer­den (u.a. Fran­zö­sisch, Spa­nisch, Russisch).

In Koope­ra­ti­on mit der VHS Düs­sel­dorf gibt es ein beson­de­res Ange­bot für eher sel­ten nach­ge­frag­te Spra­chen: So gibt es ein Online-Ange­bot für Chi­ne­sisch, Grie­chisch, Schwe­disch, Kroa­tisch, Tür­kisch, Maze­do­nisch. Wei­te­re Spra­chen kön­nen auf Nach­fra­ge eben­so ermög­licht werden.

Im Mai 2022 fin­det wie­der eine Prü­fung „Nie­der­län­disch als Fremd­spra­che“ (CNaVT) statt. Anmel­dun­gen dafür sind bis März 2022 mög­lich. Bereits im Janu­ar 2022 gibt es drei Nie­der­län­disch-Lese­rei­sen am Wochen­en­de. Das Lehr­buch wird den Teil­neh­men­den kos­ten­los von der Taalunie, Den Haag zur Ver­fü­gung gestellt. Ein wei­te­res Pro­jekt mit der Taalunie ist in Vorbereitung.

Seniorenakademie Arnsberg

Die Senio­ren­aka­de­mie Arns­berg beginnt ihre Ver­an­stal­tungs­rei­he am 08. Febru­ar 2022. Ins­ge­samt sind 21 Ver­an­stal­tun­gen geplant, davon 7 allein in der „Kunst­wo­che“ ab dem 12. Febru­ar 2022.

Geschäftsstelle Bildungszentrum Sorpesee

Der Haupt­fo­kus der Ver­an­stal­tun­gen in der Geschäfts­stel­le im Bil­dungs­zen­trum Sor­pe­see ist die Durch­füh­rung von Bil­dungs­ur­lau­ben in den Berei­chen der fremd­sprach­li­chen, gesund­heit­li­chen und beruf­li­chen Wei­ter­bil­dung. Der im Arbeit­neh­mer­wei­ter­bil­dungs­ge­setz (AWbG) des Lan­des NRW fest­ge­hal­ten­de Anspruch auf Wei­ter­bil­dung wäh­rend der Arbeits­zeit kann inso­fern für die­se Kur­se wahr­ge­nom­men wer­den. Die meis­ten die­ser im Bil­dungs­zen­trum Sor­pe­see durch­ge­führ­ten Bil­dungs­ur­lau­be dau­ern 5 Tage (MO-FR) und beinhal­ten 42 inten­si­ve Lern­ein­hei­ten, Voll­ver­pfle­gung sowie auch die Mög­lich­keit im haus­ei­ge­nen Hotel zu übernachten.

Im Bereich der Gesund­heit wer­den neben den ‚Klas­si­kern‘ wie ‚Fel­den­krais‘ oder der ‚Bewe­gungs­wo­che am See‘ auch spe­zi­el­le Ange­bo­te wie ‚Gesun­des Sehen am Arbeits­platz‘, ‚Atmungs­ak­tiv am Arbeits­platz‘ oder Resi­li­en­z­trai­nings wie zum Bei­spiel das Semi­nar ‚Und wo blei­be ich? Die eige­nen Spiel­räu­me erwei­tern‘ angeboten.

Im Bereich der Fremd­spra­chen wer­den sowohl Bil­dungs­ur­lau­be mit Anfän­ger­ni­veau als auch Semi­na­re für Fort­ge­schrit­te­ne ange­bo­ten. Hier­bei wer­den neben den gän­gi­gen Sprach­kur­sen wie Eng­lisch und Spa­nisch auch Semi­na­re zu Thai, Chi­ne­sisch, Ara­bisch und Rus­sisch angeboten.

Spe­zi­fi­sche beruf­li­che Kennt­nis­se kön­nen in den Bil­dungs­ur­lau­ben der beruf­li­chen Bil­dung erlernt und erwei­tert wer­den und somit die beruf­li­chen Mög­lich­kei­ten erwei­tern. Das Ange­bot reicht hier­bei von EDV-Anwen­dun­gen wie die ‚Pro­gram­mie­rung mit Excel (Visu­al Basic for App­li­ca­ti­ons)‘ über Wor­d­Press, Java­Script und HTML sowie CSS bis hin zum Erler­nen eines prak­ti­schen Per­spek­tiv­wech­sels in der Kom­mu­ni­ka­ti­on im Bil­dungs­ur­laub ‚Sys­tem­auf­stel­lung und Fami­li­en­auf­stel­lung‘ . Neu­ro­lin­gu­is­ti­sches Pro­gram­mie­ren (NLP) oder die Aus­bil­dung zum/r zer­ti­fi­zier­ten Sitz­tanz­lei­ter/-in run­den das Ange­bot ab.

Alle Bil­dungs­ur­lau­be sind im Bil­dungs­ur­laubs-Por­tal der Web­site der VHS Arnsberg/Sundern zusammengefasst.

Neben den Bil­dungs­ur­lau­ben wer­den im Bil­dungs­zen­trum Sor­pe­see auch Wochen­end-Kur­se, Tages­ver­an­stal­tun­gen und –Work­shops aller Fach­be­rei­che ange­bo­ten, sowie Online-Ver­an­stal­tun­gen geplant.

Studienfahrten

Die VHS Arnsberg/Sundern bie­tet im Jahr 2022 wie­der ein Reper­toire an Stu­di­en­fahr­ten an, von den Gesund­heits-Stu­di­en­fahr­ten ‚Fit in den Früh­ling‘ auf Use­dom und ‚Yoga auf Nor­der­ney‘ über Wan­der- und Kul­tur­rei­sen in Corn­wall und Irland bis hin zu Ent­de­ckungs­rei­sen der chi­ne­si­schen oder rumä­ni­schen Kul­tur. Als gute Ergän­zung hier­zu wer­den auch eini­ge Vor­trä­ge (Online und/oder Prä­senz) ange­bo­ten, in denen die Teil­neh­men­den von Bra­si­li­en, Argen­ti­nen oder Kuba bis quer über den Glo­bus nach Chi­na oder auch in näher­ge­le­gen­de Län­der wie Ita­li­en oder Bel­gi­en ‚mit­ge­nom­men werden‘.

Integrationskurse

Einen wei­te­ren wich­ti­gen Schwer­punkt legt die VHS Arnsberg/Sundern auch in den nächs­ten Mona­ten auf die Inte­gra­ti­ons­kur­se, die im Auf­trag des Bun­des­am­tes für Migra­ti­on und Flücht­lin­ge ange­bo­ten und orga­ni­siert wer­den. Vie­len Men­schen aus ande­ren Natio­nen sind so schon in den ver­gan­ge­nen Jah­ren Wege in das Berufs­le­ben und die Gesell­schaft ermög­licht wor­den. Die­se Arbeit wird auch zukünf­tig erfolg­reich fortgesetzt.

Die Ver­an­stal­tun­gen der VHS Arnsberg/Sundern kön­nen bequem online, tele­fo­nisch und natür­lich auch per­sön­lich in den Geschäfts­stel­len gebucht wer­den. Auf der Home­page befin­det sich eine Über­sicht über Online-Kur­se, Bil­dungs­ur­lau­be, Som­mer­kur­se und bald begin­nen­de Kur­se. Eine beque­me Such­funk­zi­on am Ende der Inter­net-Start­sei­te ermög­licht eine schnel­le und geziel­te Ori­en­tie­rung. Eben­falls hin­ge­wie­sen wird auf beson­de­re Kurs-High­lights. Soll­te die aktu­el­le Pan­de­mie Aus­wir­kun­gen auf das Kurs­ge­sche­hen haben, wird dar­über eben­falls zeit­nah auf der Home­page informiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: VHS Arnsberg/Sundern)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de