- Anzeige -

Deutsch lernen und Ferien genießen? Das geht!

Span­nen­des Ler­nen bei der Feu­er­wehr. (Foto: Stadt Sundern)

Sun­dern. Deutsch ler­nen und gleich­zei­tig die Feri­en genie­ßen – wie geht das?  Die Ant­wort auf die­se Fra­ge erhiel­ten 18 Grund­schul­kin­der aus Sun­dern jetzt im  „Feri­en­In­ten­siv­Trai­ning FIT in Deutsch“.

Spielerisch und praxisbezogen lernen

Zum vier­ten  Mal wur­de das von der Lan­des­re­gie­rung initi­ier­te Feri­en­pro­gramm in Sun­dern von der Berufs­bil­dungs­aka­de­mie der Volks­hoch­schu­len im HSK e.V. in Koope­ra­ti­on mit der Schul­so­zi­al­ar­bei­te­rin der Stadt über­nom­men. Das Feri­en­In­ten­siv­Trai­ning ist ein außer­schu­li­sches und unter­stüt­zen­des Sprach­an­ge­bot für Kin­der mit Migra­ti­ons­ge­schich­te mit dem Ziel, spie­le­risch und pra­xis­be­zo­gen bereits Gelern­tes zu ver­tie­fen und den Sprach­schatz in All­tags­si­tua­tio­nen zu erweitern.

Von 9 bis 16 Uhr lern­ten die Kin­der im Alter von sechs bis zehn Jah­ren mit zwei geschul­ten Sprach­trai­ne­rin­nen in den Räu­men der offe­nen Ganz­tags­schu­le der Mari­en­schu­le in Theo­rie und Pra­xis die deut­sche Spra­che. Nach einem gemein­sa­men Früh­stück erwei­tern die Kin­der ihre Sprach­kom­pe­ten­zen, in dem sie sich mit ver­schie­de­nen The­men­schwer­punk­ten aus­ein­an­der­set­zen. Am Nach­mit­tag  wur­den nach dem gemein­sa­men Mit­tag­essen die theo­re­ti­schen Antei­le im All­tag umgesetzt.

Themen Feuerwehr und Äpfel

Besuch bei der Feu­er­wehr. (Foto: Stadt Sundern)

In die­sen Herbst­fe­ri­en haben sich die Kin­der inten­siv mit der Feu­er­wehr beschäf­tigt und vie­le ver­schie­de­ne Inhal­te gemein­sam erar­bei­tet. So konn­ten die Kin­der bei dem Besuch der Feu­er­wehr das Gelern­te auch direkt in die Pra­xis umset­zen und noch jede Men­ge span­nen­de Ein­drü­cke und Erleb­nis­se mit­neh­men. In der zwei­ten Wochen­hälf­te dreh­te sich alles Rund um den Apfel. Als Abschluss der Woche wur­de mit den Kin­dern ein Apfel-Lol­lie her­ge­stellt und indi­vi­du­ell deko­riert und anschlie­ßend natür­lich auch verköstigt.

„Am Ende der zusätz­li­chen frei­wil­li­gen Lern­zeit gab es durch­weg posi­ti­ve Rück­mel­dun­gen. 18 Kin­der bli­cken nun stolz auf ihre neu­en Erfol­ge der Fit in Deutsch-Woche mit vie­len erleb­nis­rei­chen Tagen zurück“, so Vanes­sa Gie­se von der Stadt.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de