von

Der beson­de­re Weih­nachts­markt in der Allen­dor­fer Alt­stadt

Der tra­di­tio­nel­le Weih­nachts­markt rund um die Allen­dor­fer Kir­che lockt am zwei­ten Advents­wo­chen­en­de wie­der Gäs­te aus nah und fern. (Archiv­bild: oe)

Allen­dorf. Mit­ten in Allen­dorf sorgt jeweils am zwei­ten Advent ein stim­mungs­vol­ler Weih­nachts­markt mit außer­ge­wöhn­li­cher Atmo­sphä­re für die opti­ma­le Ein­stim­mung auf das schöns­te Fest des Jah­res.

25 gemüt­li­che Buden

Die anfäng­li­che Idee eines eige­nen Weih­nachts­mark­tes in Allen­dorf hat sich zu einer Erfolgs­ge­schich­te ent­wi­ckelt. Weit über die Gren­zen des Sauer­lan­des hin­aus hat es sich her­um­ge­spro­chen, wie ursprüng­lich und gemüt­lich die­se Ein­stim­mung auf das Weih­nachts­fest am Fuße der Pfarr­kir­che des Dor­fes ist. Mög­lich ist dies aller­dings nur durch den uner­müd­li­chen Ein­satz der flei­ßi­gen, stil­len Hel­fer im Hin­ter­grund. In 25 gemüt­li­chen Holz­bu­den wer­den Weih­nachts­plätz­chen geba­cken und kuli­na­ri­sche Spe­zia­li­tä­ten ange­bo­ten. Win­ter­li­che Geträn­ke wer­den erwärmt und Kunst­hand­werk, Tex­ti­li­en sowie regio­na­le Pro­duk­te von Senf bis Mar­me­la­de ver­kauft. Las­sen Sie sich auf die stim­mungs­vol­le vor­weih­nacht­li­che Zeit ein und genie­ßen Sie das Rah­men­pro­gramm der Allen­dor­fer Ver­ei­ne und Ver­bän­de.

Chor­kon­zert, Live­mu­sik und Büh­nen­pro­gramm

Das Eröff­nungs­kon­zert wird in die­sem Jahr von den ver­ein­ten Chor­stim­men des Kir­chen­chors Sun­dern und Bar­di­tus Allen­dorf unter der Lei­tung von Wolf­gang Bit­ter in der Kir­che gesun­gen. Die Jung­mu­si­ker des Ortes über­neh­men im Anschluss mit einem Fackel­zug auf dem Kirch­platz und sor­gen für weih­nacht­li­che Klän­ge. Bis in die spä­ten Abend­stun­den wird der Musik­ver­ein aus Ame­cke mit advent­li­cher Live­mu­sik beim Plausch mit Glüh­wein am offe­nen Feu­er beglei­ten.

Tra­di­tio­nell wird der zwei­te Advent mit einem Hoch­amt um 11 Uhr eröff­net. Auf der Büh­ne tre­ten an die­sem Sonn­tag im wech­seln­den Pro­gramm Grund­schü­ler und Musi­ker aus Allen­dorf, Ame­cke und Hagen auf. Am Nach­mit­tag besucht der Sankt Niko­laus den Weih­nachts­markt und bringt süße Über­ra­schun­gen für die klei­nen Besu­cher mit. Anschlie­ßend dür­fen mit viel Eifer in der Weih­nachts­bä­cke­rei lecke­re Plätz­chen geba­cken wer­den. Zeit zur Ruhe und Besin­nung soll­ten sie sich für das gro­ße vor­weih­nacht­li­che Kon­zert mit den Allen­dor­fer Chö­ren unter der Lei­tung von Frank Rohr­mann neh­men.

Klein aber sehr, sehr fein ist er, der beson­de­re Weih­nachts­markt in Allen­dorf am 9. und 10. Dezem­ber.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?