Demenz­ca­fe „Herbst­zeit­lo­se“ öff­net am 14. Janu­ar

Das Demenz-Cafe Herbstzeitlose öffnet erstmals am 14. Januar. (Foto: Rainer Sturm  / pixelio.de)
Das Demenz-Cafe Herbst­zeit­lo­se öff­net erst­mals am 14. Janu­ar. (Foto: Rai­ner Sturm / pixelio.de)

Arns­berg. Einen Treff­punkt für demen­zi­ell erkrank­te Men­schen und deren Ange­hö­ri­ge schaf­fen, das war das Ziel der seni­or­Trai­ne­rin Bär­bel San­der. Nun ist es soweit. Am Diens­tag, 14. Janu­ar star­tet sie mit Unter­stüt­zung der Enga­ge­ment­för­de­rung der Stadt Arns­berg ihr Pro­jekt Demenz­ca­fé „Herbst­zeit­lo­se“.
In den wohn­lich ein­ge­rich­te­ten Räu­men des Bür­ger­zen­trums Bahn­hof Arns­berg lädt das Café bei Kaf­fee und Kuchen zu Gesel­lig­keit ein. Bei Unter­hal­tung in fami­liä­rer Atmo­sphä­re erle­ben die Gäs­te abwechs­lungs­rei­che Stun­den und akti­vie­ren Geist und Kör­per im Bei­sam­men­sein Gleich­ge­sinn­ter.  Für die betreu­en­den Ange­hö­ri­gen bie­tet das Café die Mög­lich­keit einer Erho­lungs­pau­se im All­tag. Sie haben Zeit für sich und wis­sen Ihre Ange­hö­ri­gen gut betreut. Kos­ten ent­ste­hen ledig­lich für Kaf­fee und Kuchen.

 Tref­fen jeden zwei­ten Diens­tag eines Monats – noch Hel­fer gesucht

Ab sofort ist das Cafe „Herbst­zeit­lo­se“ jeden zwei­ten Diens­tag eines Monats in der Zeit von 14.30 bis  17.00 Uhr im Bür­ger­zen­trum Bahn­hof Arns­berg, Raum 1.08 a+b geöff­net. Zur Unter­stüt­zung des bereits bestehen­den Teams wer­den noch  Men­schen gesucht,die ein gutes Ein­füh­lungs­ver­mö­gen besitzen,zuhören kön­nen und sich über den Kon­takt zu ande­ren Men­schen freu­en.
Anmel­dun­gen gehen an die Stadt Arns­berg, Geschäfts­stel­le Enga­ge­ment­för­de­rung, Sven­ja Schau­er­te, unter Tel. 02931 5483343 oder per e‑mail an s.schauerte@arnsberg.de

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal: