von

Dele­ga­ti­on aus Min­ne­so­ta bestaunt „Kli­ma­schutz made in Arns­berg”

Auch ein Besuch der Ver­brau­cher­zen­tra­le gehör­te zum Pro­gramm der Besu­cher aus Min­ne­so­ta. (Foto: Stadt Arns­berg)

Arns­berg. Eine gro­ße Dele­ga­ti­on von Lan­des- und Kom­mu­nal­ver­tre­tern aus dem ame­ri­ka­ni­schen Bun­des­staat Min­ne­so­ta besuch­te nun die Stadt Arns­berg und ließ sich ein­ge­hend über die „Ger­man Ener­gie­wen­de“ infor­mie­ren. Beim Abend­emp­fang im mit­tel­al­ter­li­chen Ost­turm der Schloss­rui­ne durf­ten sich die Mit­glie­der der vom Sta­te Com­mis­sio­ner Matt Mass­man ange­führ­ten Dele­ga­ti­on in das Gäs­te­buch der Stadt Arns­berg ein­tra­gen.

Stadt­wer­ke wol­len mit US-Uni koope­rie­ren

Auf dem Pro­gramm der Dele­ga­ti­on stand das Unter­neh­men Tri­lux mit sei­nen inno­va­ti­ven LED-Pro­duk­ten und Licht­dienst­leis­tun­gen. Dar­über hin­aus wur­de der neue Cam­pus der Stadt­wer­ke Arns­berg mit sei­nem Fach- und Koope­ra­ti­ons­part­ner­kon­zept unter die Lupe genom­men: Geplant ist im Rah­men des Pro­jek­tes eine ver­tief­te Koope­ra­ti­on der Arns­ber­ger Stadt­wer­ke mit der Uni­ver­si­ty of Min­ne­so­ta, immer­hin der dritt­größ­ten Uni­ver­si­tät der USA. Ver­tre­ter der Part­ner­stadt War­ren, Min­ne­so­ta hat­ten dann im Ver­lau­fe der Woche die Gele­gen­heit, bei ihrem ers­ten Besuch die Stadt Arns­berg wei­ter ken­nen­zu­ler­nen, so stan­den unter ande­rem das Was­ser­werk Möh­ne­bo­gen, der Sport- und Sole­park, die Bera­tungs­stel­le der Ver­brau­cher­zen­tra­le, die Ruhr­re­na­tu­rie­rung mit Natur­er­leb­nis­raum sowie der neu gestal­te­te Brü­cken­platz auf der Agen­da.

Gemein­sam mit den Stadt­wer­ken Arns­berg, der Ver­brau­cher­zen­tra­le NRW sowie der Fir­ma Tri­lux wur­den ers­te Pro­jekt­ide­en ent­wi­ckelt, den „Kli­ma­schutz made in Arns­berg“ auch in die Ver­ei­nig­ten Staa­ten zu expor­tie­ren. So wur­de eine enge Koope­ra­ti­on  bei Schul- und Bil­dungs­pro­jek­ten, bei der Gebäu­de­en­er­gie­ef­fi­zi­enz sowie im Bereich der nach­hal­ti­gen Stadt­ent­wick­lung (Stra­ßen­be­leuch­tung, Rena­tu­rie­rung) ver­ein­bart.

Neben Arns­berg betei­li­gen sich die Kli­ma­schutz­kom­mu­nen Iser­lohn, Sie­gen, Müns­ter und Saer­beck am Pro­jekt „cli­ma­te-smart muni­ci­pa­li­ties“. Das Pro­gramm wird koor­di­niert von der EnergieAgentur.NRW sowie der Uni­ver­si­ty of Min­ne­so­ta (UofM) mit Haupt­sitz in der „Twin City“ Min­nea­po­lis / St. Pauls.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?