- Anzeige -

Danny Flinkerbusch lässt Oeventroper Kompanie jubeln

Großer Jubel bei der Oeventroper Kompanie: Danni Flinkerbusch ist neuer Schützenkönig der Ruhrdörfer. (Foto: oe)
Gro­ßer Jubel bei der Oeven­tro­per Kom­pa­nie: Dan­ny Flin­ker­busch ist neu­er Schüt­zen­kö­nig der Ruhr­dör­fer. (Foto: oe)

Oeven­trop. „Die Num­mer Eins im Dorf sind wir!“ sang eine begeis­ter­te Men­ge der Oeven­tro­per Kom­pa­nie, denn mit Dan­ny Flin­ker­busch hat­te soeben eine der ihren den Oeven­tro­per Vogel von der Stan­ge gefegt. Der 28-Jäh­ri­ge nutz­te dabei eine Steil­vor­la­ge der Glö­sin­ger Kom­pa­nie, die den Vogel zuvor mit zwei guten Tref­fern abschuss­fer­tig ser­viert hatte.

Nach Glösinger Steilvorlage sitzt der 89. Schuss

Strahlendes Königspaar: danni Flinkerbusch und Beriwan Welter. (Foto: oe)
Strah­len­des Königs­paar: Dan­ny Flin­ker­busch und Beri­wan Wel­ter. (Foto: oe)

150 Schuss hat­te der Vogel­bau­er sei­nem Aar gege­ben, doch die Schüt­zen aus den drei Ruhr­dör­fern hat­ten es eilig trotz der erhol­sa­men Tem­pe­ra­tu­ren unter den Buchen. Nach nur 89 Schuss segel­te der Vogel um 10.09 Uhr von der Stan­ge. Ins­ge­samt acht Kan­di­da­ten waren ange­tre­ten. Die Din­sche­der mit Con­ny Buch­he­is­ter, Ben­ja­min Bräu­ti­gam und Fer­di Geiz sowie die Oeven­tro­per mit Dan­ny Flin­ker­busch, Chris­ti­an Froh­wein und Chris­toph Schmidt ver­teil­ten  ihr Kom­pa­nie­kon­tin­gent auf je drei Kan­di­da­ten. Auch Glö­sin­gen hat­te drei Kan­di­da­ten ange­mel­det, doch unter der Stan­ge erschie­nen nur Ingo Wie­seh­ö­fer und Josef Berg­hoff, die sich am Ende damit trös­ten muss­ten, dass es bei­na­he geklappt hätte.

Beriwan Welter neuer Königin

„Den woll­te ich dann auch run­ter­ho­len,“ sag­te der neue König, der erst­mals als Kan­di­dat unter der Stan­ge stand,  zu sei­nem gut geziel­ten letz­ten Schuß. Dan­ny Flin­ker­busch ist Ur-Oeven­tro­per und arbei­tet als stellv. Markt­lei­ter bei Kauf­park in Arns­berg. Zu Köni­gin wähl­te er sei­ne 24-jäh­ri­ge Freun­din Beri­wan Wel­ter, eben­falls aus Oeven­trop und eben­falls im Ein­zel­han­del tätig. „Am Mor­gen sei sie noch ganz locker dran­ge­gan­gen“, sag­te die freu­de­strah­len­de Köni­gin. Den Tri­umph der Oeven­tro­per Kom­pa­nie mach­te Leon Jaeckel per­fekt, der anschlie­ßend den Geck abschoss.

Bildergalerie vom Vogelschießen

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de

Schon gelesen?