- Anzeige -

Corona-Virus: Freizeitbad NASS bleibt ab Montag geschlossen

Hüs­ten. Auf­grund der sich täg­lich rasant ver­än­der­ten Situa­ti­on um das Coro­na-Virus in unse­rer Regi­on wird das Frei­zeit­bad Nass ab Mon­tag, 16. März, vor­über­ge­hend geschlos­sen. Das teil­te der Geschäfts­füh­rer Bernd Löhr mit.

NASS ab Montag vorübergehend geschlossen

Die Lan­des­re­gie­rung NRW hat mit Wir­kung vom 16. März 2020 den Kita- und Schul­be­trieb im gesam­ten Land vor­sorg­lich ein­ge­stellt. Auch die­se über­ge­ord­ne­te Vor­sor­ge­maß­nah­me habe die Geschäfts­füh­rung dazu ver­an­lasst, den Ent­schluss zur Schlie­ßung des Bades zu tref­fen. Augen­blick­lich sei die Ent­wick­lung der Lage kaum abseh­bar, heißt es in der Pres­se­mit­tei­lung. So sehe man sich auch als Bad­be­trei­ber in der Pflicht, eine Aus­brei­tung des Virus nicht wei­ter zu begüns­ti­gen und den Betrieb daher vor­erst ein­zu­stel­len. „Wir haben uns die­se Ent­schei­dung nicht leicht gemacht, sie erscheint aber zwin­gend not­wen­dig zu sein“, sagt Geschäfts­füh­rer Bernd Löhr.

Entscheidung nicht leicht gemacht

Die­se Ent­schei­dung bedau­re sehr und hof­fe zugleich auf Ver­ständ­nis bei den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern. Letzt­end­lich die­ne die­se Prä­ven­ti­ons­maß­nah­me der Gesund­heit. „Wir wün­schen uns, dass wir bald wie­der für Sie öff­nen kön­nen“, so Löhr wei­ter. Über die Home­page des NASS – www.nass-arnsberg.de – und die Pres­se wer­de über  man über die Wie­der­eröff­nung und wei­te­re Maß­nah­men auf dem Lau­fen­den halten.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de