- Anzeige -

Coro­na-skur­ril: Poli­zei sucht nach aggres­si­vem Mann aus Bri­lo­ner Super­markt

Kreis/Brilon. In den Zei­ten des Coro­na-Virus muss die Poli­zei im Hoch­sauer­land auch skur­ri­le Fäl­le mel­den. So hus­te­tet am Don­ners­tag­abend ein aggres­si­ver Bri­lo­ner in einem Dis­coun­ter einen 24-jäh­ri­gen Kun­den an. Die Poli­zei ermit­telt nun gegen den Mann.

Poli­zei ermit­telt gegen den Mann

Es war um 19.50 Uhr als sich die bei­den Män­ner an der Kas­se des Dis­coun­ters an der Kef­fel­ker Stra­ße in Bri­lon befan­den. Da die Kas­se kurz­zei­tig nicht besetzt war, reagier­te der 38-jäh­ri­ge Bri­lo­ner unge­hal­ten. Der 24-Jäh­ri­ge ver­such­te den Mann zu beru­hi­gen. Da miss­fiel dem Täter. Er kam dem Mann näher und hus­te­te ihn, mit den Wor­ten „Ich habe Coro­na“ an. Zudem droh­te er mit Schlä­ge.

Auch noch mit Schlä­ge gedroht

Nach der Bezah­lung flüch­te­te der Mann in Rich­tung der Stra­ße Voß­loh. Der 24-Jäh­ri­ge rief die Poli­zei. Auf­grund eines Zeu­gen konn­te der Täter ermit­telt wer­den. Bei der anschlie­ßen­den Über­prü­fung mach­te der Mann einen unein­sich­ti­gen Ein­druck. Zu einer mög­li­chen Coro­na-Infek­ti­on mach­te er kei­ne Anga­ben. Gegen den Mann wur­de ein Straf­ver­fah­ren ein­ge­lei­tet. Die wei­te­ren Ermitt­lun­gen dau­ern an.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

3 Antworten

  1. Übli­cher­wei­se wird der Rich­ter die­sem Men­schen mit dem Fin­ger dro­hen und dann darf er wie­der auf Bewäh­rung nach Hau­se. Sol­che oft der Poli­zei gut bekann­ten Inten­siv­tä­ter bekom­men zum x‑ten Mal Bewäh­rung und das war´s. Die deut­sche Jus­tiz ist unab­hän­gig und eine unab­hän­gi­ge Lach­num­mer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de