- Anzeige -

Corona: 27 Schulen betroffen, 95-jährige Frau aus Arnsberg gestorben

Hoch­sauer­land­kreis. Mit Stand von Frei­tag, 27. August, 9 Uhr, gibt es im Hoch­sauer­land­kreis kreis­weit 35 Neu­in­fi­zier­te und elf Gene­se­ne. Die 7‑Ta­ges-Inzi­denz beträgt 81,2 (Stand 27. August, 0 Uhr). Die Sta­tis­tik weist damit 339 Infi­zier­te, 9.934 Gene­se­ne, 10.477 bestä­tig­te Fäl­le sowie 204 Todes­fäl­le auf. Am 25. August ist eine 95-jäh­ri­ge Frau aus Arns­berg gestor­ben. Sta­tio­när wer­den sie­ben Per­so­nen behan­delt, davon zwei inten­siv­me­di­zi­nisch und beatmet.

Insgesamt 27 Schulen betroffen – Apell an Eltern

In den sechs neu hin­zu­ge­kom­me­nen Schu­len von nun ins­ge­samt 27 wur­de für null bis 66 Per­so­nen eine Qua­ran­tä­ne ange­ord­net. In einer Grund­schu­le mit den 66 Per­so­nen sind drei Klas­sen mit jeweils einem posi­tiv getes­te­ten Schü­ler betrof­fen. Nicht nur in die­ser Schu­le wur­den lei­der die Kin­der mit ein­deu­ti­gen Sym­pto­men von den Eltern in den Unter­richt geschickt. Das Kreis­ge­sund­heits­amt appel­liert drin­gend an die Eltern, dass Kin­der schon bei gerings­tem Ver­dacht zuhau­se blei­ben müs­sen. Dar­über hin­aus soll­ten auch die Lehr­kräf­te noch genau­er auf mög­li­che Sym­pto­me ach­ten. Betrof­fen sind außer­dem zwei Pflegeeinrichtungen.

Arnsberg mit Anzahl Corona-Fällen an der Spitze

Die 339 infi­zier­ten Per­so­nen ver­tei­len sich ins­ge­samt wie folgt auf die Städ­te und Gemein­den: Arns­berg (123), Best­wig (14), Bri­lon (24), Eslo­he (4), Hal­len­berg (1), Mars­berg (19), Mede­bach (9), Mesche­de (55), Ols­berg (8), Schmal­len­berg (29), Sun­dern (45) und Win­ter­berg (8).

 

 

 

 

(Quel­le: Hochsauerlandkreis)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de