von

Cha­nel­le Ril­ling aus Sun­dern gewinnt Inter­na­tio­na­len Inli­ne-Cup

Inlinerin Chanelle Rilling aus Sundern ganz oben auf dem Treppchen. (Foto: privat)

Inli­ne­rin Cha­nel­le Ril­ling aus Sun­dern ganz oben auf dem Trepp­chen. (Foto: pri­vat)

Sun­dern. Ganz stolz ist die Inli­ne­ab­tei­lung des Ski-Club Sun­dern auf ihren Nach­wuchs. „Mit den Ren­nen in Ober­hun­dem, Bad Hers­feld, Oed­heim-Degmarn, Mün­chen und dem Final­ren­nen am letz­ten Wochen­en­de in Bram­berg am Wild­ko­gel wur­den die Leis­tun­gen jedes Ein­zel­nen über­trof­fen”, so Rena­te Schmidt von der Inli­ne­ab­tei­lung.

Zehn­jäh­ri­ge ganz oben auf dem Trepp­chen

Zuletzt in Bram­berg galt es einen Inli­ne-Sla­lom Par­cour von über 350 Meter mit 35 Sla­lom­stan­gen bei einem Gefäl­le von 15 Pro­zent zu bewäl­ti­gen. Über 50 Pro­zent der Teil­neh­mer muss­ten einen Sturz oder sogar Aus­fall hin­neh­men. Trotz die­ser schwie­ri­gen Hür­de gelang es der erst zehn­jäh­ri­gen Cha­nel­le Ril­ling am Ende des Ren­nens in der Gesamt­wer­tung aus allen Ren­nen ganz oben auf dem Trepp­chen zu ste­hen. Auch die wei­te­ren Plät­ze des Nach­wuch­ses konn­ten sich sehen las­sen. Eben­falls in der Grup­pe U10 w erreich­te Jet­te Bör­ger Platz 10. Bei den Jun­gen in die­ser Grup­pe beleg­ten Col­lin Ril­ling Platz 8 und Lucas Span­ke Platz 9. Felix Span­ke erreich­te Platz 13 und Niklas Hinz Platz 14 in der Schü­ler­gup­pe U 14.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?