- Anzeige -

CDU Voß­win­kel: „Vie­le Risi­ken für den länd­li­chen Raum“

v.l.n.r.: Andreas Sedlaczek, Hermann Fleck , Michael Kauke, Marko Lange, Regina Scholz, Julian Richter, Hartmut Hesse, Dirk Taron, Bernd Brodowski, Willy Willmes, Petra Senske, Jürgen Scherf (Foto: CDU Voßwinkel)
v.l.n.r.: Andre­as Sed­lac­zek, Her­mann Fleck , Micha­el Kau­ke, Mar­ko Lan­ge, Regi­na Scholz, Juli­an Rich­ter, Hart­mut Hes­se, Dirk Taron, Bernd Bro­dow­ski, Wil­ly Will­mes, Petra Sen­s­ke, Jür­gen Scherf (Foto: CDU Voß­win­kel)

Voß­win­kel. Wich­ti­ge Ent­schei­dun­gen für die Ent­wick­lung des länd­li­chen Rau­mes sol­len in Zukunft nicht mehr vor Ort, son­dern in Düs­sel­dorf getrof­fen wer­den. Die­se und ande­re Neue­run­gen, die im Ent­wurf zum Lan­des­ent­wick­lungs­plan (LEP) ste­hen, stell­te der Kreis­tags­ab­ge­ord­ne­te Wil­ly Will­mes am Mon­tag bei der Mit­glie­der­ver­samm­lung des CDU Orts­ver­ban­des Voß­win­kel vor.
„Der von der Lan­des­re­gie­rung in NRW ent­wor­fe­ne LEP birgt vie­le Risi­ken für das Sauer­land und für ganz Süd­west­fa­len“, stell­te Will­mes fest. So sol­len zum Bei­spiel in Ort­schaf­ten unter 2000 Ein­woh­nern in Zukunft kei­ne Bau­ge­bie­te mehr erschlos­sen wer­den. Bereits aus­ge­wie­se­ne Bau­flä­chen sowohl für die gewerb­li­che als auch für die pri­va­te Nut­zung, die aktu­ell nicht bebaut wer­den, sol­len dem Frei­land zurück­ge­führt wer­den.
„Vie­len Ort­schaf­ten wird so jeg­li­che Ent­wick­lungs­chan­ce genom­men. Gro­ße Mit­tel­ständ­ler, teil­wei­se Welt­markt­füh­rer, haben heu­te ihren Sitz in klei­nen Orten in Süd­west­fa­len. Auch ihnen wird jede Erwei­te­rungs­mög­lich­keit vor Ort ver­wehrt, sie sol­len viel­mehr auf Brach­flä­chen im Ruhr­ge­biet aus­wei­chen.“ Wich­ti­ge Ent­schei­dun­gen für die Ent­wick­lung der Gebie­te sol­len zukünf­tig zen­tral in Düs­sel­dorf, und nicht mehr dezen­tral in den betrof­fe­nen Gemein­den gefällt wer­den. Der Kreis­tag hat sich bereits in einer Stel­lung­nah­me zu den Plä­nen geäu­ßert und hofft auf gra­vie­ren­de Ände­run­gen bis zur end­gül­ti­gen Ver­ab­schie­dung.
In der Mit­glie­der­ver­samm­lung des CDU Orts­ver­ban­des Voß­win­kel wur­de der Vor­stand um den 1. Vor­sit­zen­den Micha­el Kau­ke, die stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de Regi­na Scholz, den Geschäfts­füh­rer Hart­mut Hes­se, Kasie­rer Dirk Taron und die Bei­sit­zer Mar­ko Lan­ge, Andre­as Sed­lac­zek, Juli­an Rich­ter, Jür­gen Scherf und Bernd Bro­dow­ski in sei­ner bis­he­ri­gen Zusam­men­set­zung bestä­tigt. Für 50-jäh­ri­ge Mit­glied­schaft wur­de Josef Hes­se aus­ge­zeich­net. Jür­gen Scherf und Bernd Bro­dow­ski erhiel­ten eine Ehren­na­del und eine Urkun­de für 40-jäh­ri­ge Mit­glied­schaft im Orts­ver­band.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de