- Anzeige -

CDU sorgt sich um medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung der Region

Sorgen sich im Gesundheitsversorgung: Landtagsabgeordneter und CDU-Bezirksvorsitzender Klaus Kaiser (links) und Europaabgeordneter Dr. Peter Liese. (Foto: CDU)
Sor­gen sich im Gesund­heits­ver­sor­gung: Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter und CDU-Bezirks­vor­sit­zen­der Klaus Kai­ser (links) und Euro­pa­ab­ge­ord­ne­ter Dr. Peter Lie­se. (Foto: CDU)

Südwestfalen/Bad Sas­sen­dorf. Zu ihrer dies­jäh­ri­gen Klau­sur­ta­gung kam an die­sem Wochen­en­de der Vor­stand des CDU-Bezirks­ver­ban­des Süd­west­fa­len in Bad Sas­sen­dorf zusam­men. „Neben vie­len ver­schie­de­nen aktu­el­len The­men haben die christ­de­mo­kra­ti­schen Ver­tre­ter der Regio­nen einen beson­de­ren Fokus auf die ärzt­li­che Ver­sor­gung gelegt,“ berich­tet Mar­co Voge, Pres­se­spre­cher der Süd­west­fa­len-CDU. Der Erhalt und die Siche­rung hoch­wer­ti­ger medi­zi­ni­scher Leis­tun­gen sei einer der Grund­stein neben einer guten schu­li­schen Aus­bil­dung und der star­ken wirt­schaft­li­chen Kraft für die Region.

„Nach­wuchs­man­gel ein kurz­fris­tig drän­gen­des Problem“

„Der Man­gel an Haus- und Fach­ärz­ten ist bei uns in Süd­west­fa­len ein drän­gen­des Pro­blem und muss eher kurz- als mit­tel­fris­tig ange­gan­gen wer­den,“ ist sich der CDU-Bezirks­vor­sit­zen­de Klaus Kai­ser aus Arns­berg sicher. „Uns eint die Sor­ge, die Gesund­heits­ver­sor­gung in der Regi­on sicher­zu­stel­len,“ so der Land­tags­ab­ge­ord­ne­te wei­ter. Es müs­sen aus sei­ner Sicht Anrei­ze dafür geschaf­fen wer­den, die Bereit­schaft für die Nie­der­las­sung in unter­ver­sorg­ten Gebie­ten zu erhö­hen. Auch die aku­te Ver­sor­gung im Not­fall dür­fe bei einer sich immer wei­ter aus­dün­nen­den Kran­ken­haus­land­schaft nicht ver­nach­läs­sigt werden.

„Medi­zin­stu­di­en­plät­ze in Bie­le­feld wichtig“

Auch für den CDU-Euro­pa­ab­ge­ord­ne­te und Medi­zi­ner Dr. Peter Lie­se aus Mesche­de ist die­ses The­ma von zen­tra­ler Bedeu­tung: „Ein wich­ti­ger Bau­stein ist die Schaf­fung von zusätz­li­chen Medi­zin­stu­di­en­plät­zen. Die Errich­tung einer medi­zi­ni­schen Fakul­tät an der Uni­ver­si­tät Bie­le­feld, die nicht nur die CDU-Land­tags­frak­ti­on, son­dern auch die Ärz­te­kam­mer West­fa­len-Lip­pe for­dert, hät­te sehr posi­ti­ve Aus­wir­kun­gen auf die medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung unse­rer Region.“

„Der CDU-Bezirks­ver­band möch­te das The­ma auch wei­ter­hin öffent­lich dis­ku­tie­ren und mit einer zusätz­li­chen Ver­an­stal­tung ver­tie­fen,“ so Vöge, „weil er der Über­zeu­gung ist, dass dies ein wich­ti­ger Bau­stein für das zukünf­ti­ge Leben in unse­rer länd­li­chen Regi­on ist.“

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de