CDU fragt nach Fort­schrit­ten in Hüs­ten

Parkproblemen im Krankenhausumfeld, vor allem an der Möthe, wollen Hüstens Politiker mit einem Parkkonzept für Alt-Hüsten entgegentreten. (Foto: oe)
Park­pro­ble­men im Kran­ken­haus­um­feld, vor allem an der Möthe, sol­len mit einem Park­kon­zept für Alt-Hüs­ten gelöst wer­den. (Foto: oe)

Hüs­ten. Die Mit­glie­der der CDU im Bezirks­aus­schuss Hüs­ten haben gleich fünf Fra­gen, die sie im Rah­men der nächs­ten Sit­zung des Bezirks­aus­schus­ses am 26. Febru­ar beant­wor­tet haben möch­ten und die Rats­mit­glied Dr. Ger­hard Webers in einem Schrei­ben an den Bür­ger­meis­ter zusam­men­ge­fasst hat.
  1. Mit Schrei­ben vom 16. 10. 2012 bean­trag­te die CDU u.a. das Auf­stel­len einer Sitz­ge­le­gen­heit an der Hal­te­stel­le (Rich­tung Flamm­berg) am Hüs­te­ner Markt sowie eines Abfall­be­häl­ters am Lud­ge­ri­platz, (vor dem neu­en Werks­arzt­zen­trum). In der Sit­zung des Bezirks­aus­schus­ses am 30.10.2012 wur­de die Ver­wal­tung um Prü­fung gebe­ten, inwie­weit die Maß­nah­men rea­li­siert wer­den kön­nen. Wie lau­tet hier der Sach­stand?
  2. Der Bezirks­aus­schuss hat am 13. Novem­ber 2013 ein­stim­mig die Ver­wal­tung auf­ge­for­dert, die Beschil­de­rung im Orts­kern Hüs­ten in Bezug auf die Anfor­de­run­gen von Sim­ply City zu über­prü­fen. Wie lau­tet der Sach­stand ?
    Die neue Bedarfsampel an der Bahnhofstraße in der Nähe des Memoryhauses hat viele ältere Anwohner wegen zu kurzer Grünphasen für Fußgänger verunsichert. (Foto: oe9
    Die neue Bedarfs­am­pel an der Bahn­hof­stra­ße in der Nähe des Memo­ry­hau­ses hat vie­le älte­re Anwoh­ner wegen zu kur­zer Grün­pha­sen für Fuß­gän­ger ver­un­si­chert. (Foto: oe)
  3. In der sel­ben Sit­zung hat der Aus­schuss ein­stim­mig die Ver­wal­tung gebe­ten , Kon­takt zu Straßen.NRW auf­zu­neh­men, damit die Ampel­schal­tung auf der B 229 opti­miert wird. Wie lau­tet das Ergeb­nis die­ser Gesprä­che?
  4. Der Bezirks­aus­schuss hat am 13. Novem­ber zudem ein­stim­mig beschlos­sen, dass die Grün­pha­se an der Fuß­gän­ger­am­pel Bahnhofstraße/ Memo­ry­haus auf eine Geh­ge­schwin­dig­keit von 0,5 m /Sek. ange­passt wird. Wur­de die­se Maß­nah­me bereits umge­setzt?
  5. Wei­ter­hin hat­te der Bezirks­aus­schuss die Erar­bei­tung eines Ver­kehrs- und Park­kon­zep­tes für den Bereich Alt – Hüsten/ Möthe/ Müsche­der Weg gefor­dert. Wie lau­tet der Pla­nungs­stand ?

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal: