von

Cari­tas­ver­band bedankt sich bei sei­nen Jubi­la­ren

Groß war die Zahl der Jubi­la­re des Cari­tas­ver­bands Arns­berg-Sun­dern. (Foto: Cari­tas­ver­band)

Arns­berg. In der Lieb­frau­en­kir­che ein statt. Anlass für den Got­tes­dienst waren Zahl­rei­che Mit­ar­bei­ten­de geben dem Cari­tas­ver­band schon seit vie­len Jah­ren in den unter­schied­lichs­ten Berei­chen ein Gesicht, eini­ge sogar schon seit 40 Jah­ren. Die Jubi­la­re und alle Mit­ar­bei­ten­den des Cari­tas­ver­ban­des waren jetzt ein­ge­la­den zu einem Got­tes­dienst in der Lieb­frau­en­kir­che mit anschlie­ßen­der Fei­er­stun­de im Senio­ren­haus Sankt Anna. Propst Huber­tus Bött­cher gestal­te­te den Got­tes­dienst unter dem The­ma „Zusam­men wach­sen“ und nahm die Zeit, die Ein­drü­cke und die Moti­va­tio­nen der Jubi­la­re ein­mal näher in den Blick.

Gemein­sam enga­giert!

„Zusam­men wach­sen war nur mög­lich durch die Mit­ar­bei­ten­den in unse­rem Cari­tas­ver­band“, begrüß­te Jut­ta Schlink­mann-Weber die Got­tes­dienst­be­su­cher. Wäh­rend des Got­tes­diens­tes wur­den dann nach­ein­an­der die Mit­ar­bei­ten­den mit 15, 20, 25, 30 und 35 Jah­re Jubi­lä­um nach vor­ne gebe­ten und die Grup­pe der Jubi­la­re hin­ter dem Altar wuchs so stark, dass eng zusam­men­ge­rückt wer­den muss­te und sich die Kir­chen­bän­ke sicht­bar leer­ten. Auch das Vor­stands­team Chris­ti­an Stock­mann und Marek Konietz­ny durf­ten sich per­sön­lich bei den Jubi­la­ren bedan­ken und waren sich einig: „Die­se Men­schen hier haben das Herz am rich­ti­gen Fleck und man fin­det immer ein offe­nes Ohr, ein gutes Gespräch.“

Auch der Got­tes­dienst wur­de durch die Teil­neh­mer mit­ge­stal­tet. Zu den Für­bit­ten wur­den sym­bo­lisch Samen­kör­ner, Wur­zel, Setz­lin­ge, ein Rosen­stock und ande­re Din­ge nach vorn getra­gen und nach der Kom­mu­ni­on trug Dag­mar Frei­muth, Mit­ar­bei­ten­de in der Cari­tas-Koor­di­na­ti­on und Seel­sor­ge, den Text von Andrea Schwarz „Als Mit­ar­bei­ter unge­eig­net“ vor, der vie­le Got­tes­dienst­teil­neh­mer sehr berührte.„Ich hof­fe, Ihre Rück­schau erfüllt Sie mit Freu­de und Stolz“, sag­te Chris­ti­an Stock­mann, sozi­al­fach­li­cher Vor­stand zum Abschluss des gemein­sa­men Got­tes­diens­tes und lud zur anschlie­ßen­den Fei­er­stun­de ins Senio­ren­haus Sankt Anna ein, wo auch der Rosen­stock aus den Für­bit­ten sei­nen neu­en Bestim­mungs­ort fin­den konn­te.

(Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung Cari­tas­ver­band)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Schon gelesen?