von

Cari­tas-Kam­pa­gne mit „der herz­lichs­ten For­mel der Welt”

Die Akti­ven des Cari­tas­ver­bands Arns­berg-Sun­dern star­ten eine Mit­glie­der­kam­pa­gne mit der frund­lichs­ten For­mel der Welt. (Foto: Cari­tas)

Arnsberg/Sundern. Die „herz­lichs­te For­mel der Welt“? Ja, die gibt es, sagt die Cari­tas. Denn jeder, der sich für sei­ne Mit­men­schen ein­set­ze, mache die glei­che erstaun­li­che Erfah­rung: Ver­schenk­te Lie­be kommt dop­pelt zurück! Oder auf eine ein­fa­che For­mel gebracht: Hil­fe (geteilt) durch Dich = Lie­be zum Qua­drat. „Wie die­se For­mel kon­kret bei uns vor Ort wirkt, wie sie Men­schen ver­än­dert und berei­chert, das möch­ten wir für Außen­ste­hen­de sicht­bar machen“, sagt Chris­ti­an Stock­mann, Vor­stands­vor­sit­zen­der des Cari­tas­ver­ban­des Arns­berg-Sun­dern.

Zei­gen, wie die For­mel wirkt

Unter dem Mot­to „Hil­fe durch Dich“ haben der Cari­tas-Ver­band Arns­berg-Sun­dern e.V. und die zuge­hö­ri­gen Cari­tas-Kon­fe­ren­zen im Deka­nat Hoch­sauer­land-West jetzt eine Kam­pa­gne gestar­tet, die die­se „herz­lichs­te For­mel der Welt“ in vie­len Facet­ten vor­stel­len wird. „Ers­te Aktio­nen in den Kir­chen­ge­mein­den zum Cari­tas-Sonn­tag lau­fen bereits“, freut sich Mar­ti­na Ger­des, Vor­sit­zen­de des Regio­nal­ar­beits­krei­ses der CKDs in Arns­berg. „Ziel ist es, ein Jahr lang mög­lichst vie­le Men­schen für ein sozia­les Enga­ge­ment zu gewin­nen – kon­kret als Mit­glied im Cari­tas­ver­band.“

Neue Mit­glie­der gewin­nen

Es gibt zwei For­men der Cari­tas-Mit­glied­schaft: aktiv hel­fend oder finan­zi­ell för­dernd“, weiß Jut­ta Schlink­mann-Weber, Cari­tas-Koor­di­na­ti­on. „Sich in einer Grup­pe zu enga­gie­ren, Neu­es aus­zu­pro­bie­ren, Freu­de und Erfül­lung zu erfah­ren, ist bei der Cari­tas gleich mehr­fach mög­lich: in der Cari­tas-Kon­fe­renz der eige­nen Kir­chen­ge­mein­de oder direkt in den Ein­rich­tun­gen und Diens­ten des Cari­tas­ver­ban­des. Wer dies aus per­sön­li­chen Grün­den, etwa aus Zeit­man­gel nicht schafft, aber trotz­dem Teil die­ser Gemein­schaft sein möch­te, kann auch zah­len­des Mit­glied wer­den. Der jähr­li­che Min­dest­bei­trag für Mit­glie­der im Cari­tas­ver­band Arns­berg-Sun­dern beträgt 12 Euro. Der­zeit hat der Ver­band über 4000 Mit­glie­der, dar­un­ter über 1600 akti­ve Enga­gier­te und rund 2450 finan­zi­ell Unter­stüt­zen­de.

Per­sön­li­ches Enga­ge­ment gehört dazu

Der Cari­tas­ver­band ist Teil der Zivil­ge­sell­schaft mit einer brei­ten Basis in den Gemein­den. „Gera­de in Zei­ten in denen anti­de­mo­kra­ti­sche und und dis­kre­di­tie­ren­de Paro­len deut­lich ver­nehm­bar wer­den, müs­sen wir zei­gen, für wel­che Wer­te wir auch als Chris­ten ste­hen“, fin­det auch Chris­ti­an Stock­mann. „Errun­gen­schaf­ten wie der sozia­le Frie­de in der Gesell­schaft und das Sor­gen um den Mit­men­schen sind kei­ne Selbst­ver­ständ­lich­keit und müs­sen durch mög­lichst vie­le enga­gier­te Men­schen gesi­chert wer­den. Dazu gehört auch das per­sön­li­che Enga­ge­ment in einem Wohl­fahrts­ver­band wie der Cari­tas.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Anzei­ge

Schon gelesen?