von

Bun­des­prä­si­dent traf in Arns­berg ehren­amt­lich enga­gier­te Bür­ger

Minis­ter­prä­si­dent Armin Laschet (links) und Ehe­frau Susan­ne Laschet waren die Gast­ge­ber für die Rei­se des Bun­des­prä­si­den­ten Frank-Wal­ter Stein­mei­er und sei­ner Frau Elke Büden­ben­der. Zum Abschluss besuch­ten sie die Bezirks­re­gie­rung Arns­berg und den Regie­rungs­prä­si­den­ten Hans-Josef Vogel und des­sen Frau Sabi­ne Vogel. (Foto: Bezirks­re­gie­rung)

Arns­berg. Das Tref­fen des Bun­des­prä­si­den­ten Frank-Wal­ter Stein­mei­er mit akti­ven Bür­ge­rin­nen und Bür­gern in der Bezirks­re­gie­rung Arns­berg war am Diens­tag abend fei­er­li­cher Abschluss sei­nes Antritts­be­suchs in Nord­rhein-West­fa­len. Regie­rungs­prä­si­dent Hans-Josef Vogel sah die­sen ers­ten Besuch eines amtie­ren­den Bun­des­prä­si­den­ten bei der Bezirks­re­gie­rung als eine hohe Aner­ken­nung für das bür­ger­schaft­li­che Enga­ge­ment in den Städ­ten und Regio­nen des Regie­rungs­be­zirks Arns­berg und zugleich als ein wich­ti­ges Signal für die Regi­on.

Über Dort­mund und Alte­na nach Arns­berg

Bun­des­prä­si­dent Frank-Wal­ter Stein­mei­er nahm sich Zeit für Gesprä­che mit den Ehren­amt­li­chen und deren Ange­hö­ri­gen. (Foto: Bezirks­re­gie­rung)

Die Ter­mi­ne des zwei­ten Tages sei­nes Besuchs in Nord­rhein-West­fa­len, bei denen Bun­des­prä­si­dent von Minis­ter­prä­si­dent Armin Laschet beglei­tet wur­de, zeig­ten die Viel­falt des Regie­rungs­be­zir­kes, der sich über die Hell­weg­schie­ne von Bochum über Dort­mund bis Gese­ke und über das Sauer­land hin­weg bis nach Sie­gen erstreckt. In Dort­mund traf Bun­des­prä­si­dent Frank-Wal­ter Stein­mei­er auf Poli­zei­be­am­tin­nen und -beam­te, die über ihre Erfah­run­gen mit Gewalt und man­geln­dem Respekt gegen­über der Poli­zei in Pro­blem­vier­teln der Groß­städ­te berich­te­ten. Um Her­aus­for­de­run­gen ganz ande­rer Art ging es beim Besuch in Alte­na: Die Inte­gra­ti­on geflüch­te­ter Men­schen und die Zivil­cou­ra­ge im Kampf gegen rech­te Gewalt, wie etwa beim Angriff auf Altenas Bür­ger­meis­ter Andre­as Holl­stein. Dass Stein­mei­er sich nach den vie­len Ein­drü­cken des Tages noch dem ehren­amt­li­chen Enga­ge­ment in der Regi­on wid­me­te, ist auch für Regie­rungs­prä­si­dent Hans-Josef Vogel eine gro­ße Ehre: „Wir freu­en uns”, so Hans-Josef Vogel, „dass der Bun­des­prä­si­dent bei uns zu Gast ist und Bür­ge­rin­nen und Bür­ger trifft, die sich in ver­schie­dens­ten Berei­chen des gesell­schaft­li­chen Zusam­men­le­bens enga­gie­ren”.

Regie­rungs­be­zirk Arns­berg „eine ein­ma­li­ge Kom­bi­na­ti­on”

Zu den Gäs­ten gehör­ten Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter der Kir­chen und Reli­gi­ons­ge­mein­schaf­ten, aber auch die Men­schen, die sich tag­täg­lich um die Umwelt, um Geflüch­te­te oder den Sport­ver­ein in ihrer Nach­bar­schaft küm­mern. Hin­zu kamen Mit­glie­der von Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren oder von Schüt­zen­ver­ei­nen. „Die­ser Besuch des Bun­des­prä­si­den­ten ist eine gute Gele­gen­heit, um die Stär­ken unse­rer so viel­fäl­ti­gen Regi­on – eine ein­ma­li­ge Kom­bi­na­ti­on von Flä­chen- und Groß­stadt­re­gi­on – zu zei­gen”, sag­te Hans Josef Vogel. So habe sich die Flä­chen­re­gi­on Süd­west­fa­len mit Sau­er- und Sie­ger­land mit ihren her­aus­ra­gen­den Natur­qua­li­tä­ten einer Mit­tel­ge­birgs­re­gi­on zur dritt­stärks­ten Indus­trie­re­gi­on Deutsch­lands ent­wi­ckelt. Allein in Arns­berg sei­en neun mit­tel­stän­di­sche Welt­markt­füh­rer zu Hau­se. Und die West­fä­li­sche Ruhr­ge­biets­re­gi­on sei heu­te mit Bochum und Dort­mund eine füh­ren­de inter­na­tio­na­le Hoch­schul- und Wis­sen­schafts­re­gi­on mit her­aus­ra­gen­den Kul­tur­in­sti­tu­tio­nen.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

* Ihre Zustimmung ist zur Speicherung erforderlich.

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?