- Anzeige -

Bür­ger­stif­tung Sun­dern erhält „Hei­mat­scheck“ über 2000 Euro

Die Bür­ger­stif­tung Sun­dern freut sich über einen Hei­mat-Scheck aus Düs­sel­dorf.

Sun­dern. Gro­ße Freu­de bei der Bür­ger­stif­tung: Aus dem lan­des­ei­ge­nen För­der­pro­gramm „Heimat.Zukunft.Nordrhein-Westfalen“ hat die Bür­ger­stif­tung Sun­dern einen Hei­mat-Scheck in Höhe von 2000 Euro erhal­ten. Damit konn­te die Bür­ger­stif­tung sich einen bereits seit Lan­gem geheg­ten Wunsch erfül­len: Eine Moder­ni­sie­rung des Inter­net­auf­tritts der Stif­tung.

Web­sei­te zeigt brei­tes Spek­trum der För­de­rung

Die bis­he­ri­ge Web­site war zwi­schen­zeit­lich in die Jah­re gekom­men. Ziel­set­zung der Moder­ni­sie­rung war, die Arbeit der Bür­ger­stif­tung inno­va­ti­ver und zeit­ge­mä­ßer zu prä­sen­tie­ren. Für die Neu­ge­stal­tung konn­te die Wer­be­agen­tur Team Wand­res aus Sun­dern gewon­nen wer­den. Das Pro­jekt ist zwi­schen­zeit­lich abge­schlos­sen. Mit dem Ergeb­nis ist der Vor­stand der Stif­tung sehr zufrie­den. Die von der Stif­tung geför­der­ten Pro­jek­te wur­den durch den Relaunch mehr in den Vor­der­grund gestellt und zei­gen jetzt durch wech­seln­de Bil­der das brei­te Spek­trum der Stif­tungs­ar­beit.

Eige­ne Mit­tel mög­lichst nicht schmä­lern

„Ohne die Lan­des­mit­tel hät­ten wir die­ses Pro­jekt wahr­schein­lich noch nicht in Angriff genom­men“, so der Vor­sit­zen­de der Bür­ger­stif­tung Mat­thi­as Ostrop. „Denn unser Bestre­ben ist es, mög­lichst wenig eige­ne Kos­ten zu ver­ur­sa­chen. Wir wol­len unse­re Mit­tel, die aus Zins­er­trä­gen und Spen­den bestehen, mög­lichst unge­schmä­lert in unse­re Hei­mat­stadt Sun­dern zurück­flie­ßen las­sen. Wir dan­ken dem Minis­te­ri­um für Hei­mat, Kom­mu­na­les, Bau und Gleich­stel­lung des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len für die­se tol­le Unter­stüt­zung.“

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de