- Anzeige -

Bür­ger­stif­tung spen­det „KUTI“ für Stadt­bi­blio­thek

Der Vor­sit­zen­de der Bür­ger­stif­tung Sun­dern, Mat­thi­as Ostrop, kam per­sön­lich in der Stadt­bi­blio­thek vor­bei, um das neue Spiel­ge­rät aus­zu­pro­bie­ren. Unter­stützt wur­de er dabei von Biblio­theks­lei­te­rin Thea Schroiff (r.) und der Vor­sit­zen­den des För­der­ver­eins Mar­gret Hau­rand.

Sun­dern. Seit eini­gen Tagen gibt es in der Stadt­bi­blio­thek Sun­dern ein neu­es Spiel­ge­rät für Kin­der: die neu­ar­ti­ge knall­ro­te Spie­le­kon­so­le KUTI. Sie ist in der Biblio­thek fest instal­liert und so kön­nen die Kin­der dort spie­len, wäh­rend sich die Eltern nach neu­em Lese­stoff umse­hen.

Tol­le Spie­le ohne Inter­net­zu­gang

KUTI wur­de von Stu­die­ren­den der Hoch­schu­le für ange­wand­te Wis­sen­schaf­ten in Ham­burg spe­zi­ell für öffent­li­che Ein­rich­tun­gen ent­wi­ckelt und benö­tigt kei­nen Inter­net­zu­gang. Immer wie­der wird es neue Spie­le geben, die von der Hoch­schu­le zur Ver­fü­gung gestellt wer­den. Mit Begeis­te­rung stür­zen sich alle Kin­der auf den roten Wür­fel, mit dem man ganz ein­fach Spiele­klas­si­ker allein oder zu zweit spie­len kann oder gegen­ein­an­der in einem inter­es­san­ten Wis­sens­quiz antre­ten darf. Dabei geht es um zum Bei­spiel um Kin­der­bü­cher oder Har­ry Pot­ter.

Buch bleibt Haupt­me­di­um

Die Anschaf­fung des Geräts wur­de von der Bür­ger­stif­tung Sun­dern und dem För­der­ver­ein der Stadt­bü­che­rei Sun­dern finan­zi­ell unter­stützt. Biblio­theks­lei­te­rin Thea Schroiff beton­te, dass man als Biblio­thek nicht mehr nur Bücher anbie­ten kön­ne, son­dern sich auf ein breit gefä­cher­tes Medi­en­an­ge­bot stüt­zen müs­se. Trotz­dem blei­be das klas­si­sche Buch immer noch das Haupt­me­di­um, auch für Kin­der.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de