von

Bür­ger­rad­weg nach Seid­feld end­lich fer­tig

Das Rad­we­ge­netz in Sun­dern ist gewach­sen.. (Foto: Pink Bad­ger – Fotolia.com)

Seid­feld. Gute Nach­rich­ten von der Dorf­ge­mein­schaft Seid­felld. Die Arbei­ten am Bür­ger­rad­weg von Sun­dern nach Seid­feld sind nahe­zu abge­schlos­sen. Der neue und siche­re Weg von Sun­dern nach Seid­feld wird bereits sehr rege genutzt und trägt wei­ter zu einer Ver­bes­se­rung der Rad­weg­ein­fra­struk­tur auf dem Stadt­ge­biet bei.

Asphal­tie­rung abge­schlos­sen

Die Asphalt­trag­schicht konn­te ver­gan­ge­nen Frei­tag und am Mon­tag die­ser Woche end­lich ein­ge­baut wer­den. „Eine frü­he­re Aus­füh­rung war auf­grund der Aus­las­tung der Fach­fir­men für die­se Arbei­ten lei­der nicht mög­lich”, so Vol­ker Broes­ke von der Stadt­ver­wal­tung. Die Asphalt­deck­schicht wur­de am Mon­tag und Diens­tag die­ser Woche kom­plett fer­tig gestellt. Damit sind die Arbei­ten am Bür­ger­rad­weg von Sun­dern nach Seid­feld nahe­zu abge­schlos­sen. Es feh­len nun ledig­lich noch Arbei­ten an der Ban­ket­te und an der Mar­kie­rung.

Am Lücken­schluss wird gear­bei­tet

„Im Zuge eines Lücken­schlus­ses durch den Ort plant die Ver­wal­tung der­zeit die Rad­we­ge­füh­rung und führt noch ver­ein­zel­te Ver­hand­lun­gen”, so Broes­ke.  „Die Stadt Sun­dern dankt allen an der Maß­nah­me Betei­lig­ten, ins­be­son­de­re Orts­vor­ste­her Rei­mund Klu­te, für Ihren Ein­satz. Des Wei­te­ren gilt dem Lan­des­be­trieb Straßen.NRW Dank, der die Finan­zie­rung für die Bau­kos­ten des Bür­ger­rad­we­ges sicher­ge­stellt hat.”

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Schon gelesen?