von

Bür­ger­meis­ter Bitt­ner besucht erst­mals Arns­bergs Part­ner­stadt Oles­no

Besuch­ten Oles­no: Ewald Hil­le, Eri­ka Hahn­wald, Ralf Paul Bitt­ner (Foto: Stadt Arns­berg)

Arns­berg. Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner hat Ende des ver­gan­ge­nen Monats erst­mals die pol­ni­sche Part­ner­stadt Oles­no besucht. Auf Ein­la­dung von Bür­ger­meis­ter Syl­wes­ter Lewi­cki nahm Bür­ger­meis­ter Bitt­ner gemein­sam mit einer Dele­ga­ti­on um den stellv. Bür­ger­meis­ter Ewald Hil­le und die ehe­ma­li­ge stellv. Bür­ger­meis­te­rin Eri­ka Hahn­wald, die sich seit vie­len Jah­ren für die Städ­te­part­ner­schaft ein­setzt, an der fei­er­li­chen Eröff­nung der Oles­no-Tage im Kul­tur­haus von Oles­no teil.

Bitt­ner stolz auf die gewach­se­ne und erfolg­rei­che Part­ner­schaft

In sei­ner Rede, die Bür­ger­meis­ter Bitt­ner bei der Eröff­nung hielt, beton­te er, dass man zu Recht stolz sein kön­ne auf die gewach­se­ne und erfolg­rei­che Part­ner­schaft zwi­schen Arns­berg und Oles­no. Eine deutsch-pol­ni­sche Freund­schaft im bes­ten Sin­ne. „Städ­te­part­ner­schaf­ten bekom­men eine immer wich­ti­ge­re Bedeu­tung. Neben dem Aus­tausch und den Begeg­nun­gen ist aber auch der Aus­tausch auf kom­mu­na­ler Ebe­ne, der fach­li­che Aus­tausch wie bei­spiels­wei­se im Bereich Wirt­schafts­för­de­rung oder Kli­ma­schutz, wich­tig“ beton­te Bür­ger­meis­ter Bitt­ner in sei­ner Rede.

Abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm

Die Part­ner­stadt Oles­no hat­te wie­der ein abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm für die Dele­ga­ti­on vor­be­rei­tet. So stand u.a. die Besich­ti­gung des Schlos­ses in Psz­c­zy­na aus dem 11./12. Jahr­hun­dert, das heu­te u.a. Muse­um beher­bergt, auf dem Pro­gramm, eben­so wie eine Fahrt nach Oppeln, der his­to­ri­schen Haupt­stadt Ober­schle­si­ens. Hier konn­te sich die Dele­ga­ti­on bei einem Spa­zier­gang von der Schön­heit der Stadt über­zeu­gen.

Ein beson­de­res High­light war die Teil­nah­me an der Hei­li­gen Mes­se in der Wall­fahrts­kir­che St. Anna in Oles­no. Die Kir­che fei­ert in die­sem Jahr 500-jäh­ri­ges Jubi­lä­um. Und so nahm neben Hun­der­ten von Gläu­bi­gen, die jedes Jahr aus vie­len Berei­chen Polens anrei­sen, anläss­lich des beson­de­ren Jubi­lä­ums auch der Pri­mas von Polen, Wojciech Polak, an der ein­zig­ar­ti­gen Mes­se unter frei­em Him­mel teil. Aber es blieb auch noch genü­gend Zeit für zahl­rei­che Gesprä­che, bei denen neue Mög­lich­kei­ten der Zusam­men­ar­beit der Part­ner­städ­te dis­ku­tiert wur­den. Eine beein­dru­cken­de Rei­se – so das ein­mü­ti­ge Fazit von Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner und der Dele­ga­ti­on. Die Gast­freund­schaft der pol­ni­schen Freun­de, aber auch die Offen­heit, mit der die Gäs­te aus Arns­berg emp­fan­gen wur­den, waren beson­ders und beein­dru­ckend.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreibe einen Kommentar

* Ihre Zustimmung ist zur Speicherung erforderlich.

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?