- Anzeige -

Bünd­nis 90/DIE GRÜ­NEN Arns­berg: Stär­kung des Radverkehrs

Arns­berg. Bünd­nis 90/DIE GRÜ­NEN Arns­berg set­zen sich für eine Stär­kung des Rad­ver­kehrs in Arns­berg ein, und haben, gemein­sam mit der CDU Arns­berg bean­tragt, dass die Stadt­ver­wal­tung ein Rad­ver­kehrs­kon­zept erstellt, um den Rad­ver­kehr in Arns­berg siche­rer, schnel­ler und somit attrak­ti­ver zu machen, und dadurch den Anteil des Rad­ver­kehrs in Arns­berg zu erhö­hen. Alle Arns­ber­ge­rin­nen und Arns­ber­ger sind ein­ge­la­den, Ideen und Vor­schlä­ge für einen siche­re­ren und bes­se­ren Rad­ver­kehr in Arns­berg, mitzuteilen.

Rad­ver­kehr in Arns­berg: Schnel­le Haupt­rou­ten, Abstell­plät­ze und Mar­kie­run­gen fehlen

Vor kur­zem ende­te die stadt­wei­te Akti­on STADT­RA­DELN nach 3 Wochen mit fast 800 Teil­neh­me­rIn­nen und 195.000 gefah­re­nen Kilo­me­tern. Hier­bei wur­de wie­der ein­mal ver­deut­licht, dass das Fahr­rad eine sehr gute Mobi­li­täts­lö­sung dar­stellt, um auch mal kür­ze­re Stre­cken zurück zu legen und das Auto ste­hen zu las­sen. Aller­dings fehlt es im Arns­ber­ger Stadt­ge­biet neben den tou­ris­ti­schen Rou­ten an siche­ren, schnel­len Haupt­rou­ten, an feh­len­den Mar­kie­run­gen von Rad­we­gen und an feh­len­den Abstell­plät­zen, so die Arns­ber­ger GRÜNEN

Zum Abschluss des Stadt­ra­delns fand am Frei­tag den 2.7. eine spon­ta­ne Fahr­rad­de­mo (Cri­ti­cal Mass) statt, wel­che mitt­ler­wei­le in vie­len Städ­ten welt­weit auf die Belan­ge und Rech­te von Rad­fah­re­rIn­nen auf­merk­sam macht, so DIE GRÜ­NEN weiter.

DIE GRÜ­NEN bean­tra­gen Rad­ver­kehrs­kon­zept für schnel­le­ren und siche­re­ren Rad­ver­kehr – Anre­gun­gen und Ideen willkommen

„Die Frak­ti­on von Bünd­nis 90/DIE GRÜ­NEN bean­tragt ein Rad­ver­kehrs­kon­zept für Arns­berg zu erstel­len, um den Rad­ver­kehr zu beschleu­ni­gen, ihn siche­rer zu machen und sei­nen Anteil am Gesamt­ver­kehr deut­lich zu erhöhen.

Wir laden alle Arns­ber­ge­rIn­nen ein, uns sehr ger­ne per­sön­li­che Ein­drü­cke mit­zu­tei­len, wo gibt es gefähr­li­che Stel­len im Stadt­ge­biet, wo feh­len Mar­kie­run­gen, was kann für den Rad­ver­kehr in Arns­berg wie ver­bes­sert werden?

Die­se Anre­gun­gen und Ideen kön­nen bis zum Ende der Som­mer­fe­ri­en (17.08.2021)  schrift­lich per Mail an radverkehr@gruene-arnsberg.de gesen­det werden.“

 

 

(Quel­le und Foto: Bünd­nis 90/DIE GRÜ­NEN Arnsberg)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de