von

Bro­del und Brei­er: Haupt­sitz des Bür­ger­bus­ver­bun­des soll in Sun­dern blei­ben

Bür­ger­meis­ter Ralph Bro­del und Micha­el Brei­er, Vor­stands­vor­sit­zen­der des Bür­ger­bus­ver­bunds
Sauer­land-Hell­weg e.G. (Foto: Stadt Sun­dern)

Sun­dern. Bei einem Tref­fen zwi­schen Bür­ger­meis­ter Ralph Bro­del und Micha­el Brei­er, dem ers­ten Vor­sit­zen­den des Bür­ger­bus­ver­bun­des Sauer­land-Hell­weg e.G. wur­de am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag eines sehr deut­lich: das gegen­sei­ti­ge Bekennt­nis für ein­an­der. Nach Unru­hen und Gerüch­ten in den sozia­len Medi­en beton­te der Bür­ger­meis­ter: „Der Bür­ger­bus ist ein gewach­se­ner und kla­rer Bestand­teil unse­rer Stadt! Sun­dern ist und muss wei­ter der Haupt­sitz sein.“ Dem konn­te Micha­el Brei­er nur zustim­men.

Büro­flä­chen und Stell­plät­ze gesucht

Der Bür­ger­bus­ver­bund arbei­tet im Auf­trag von 13 Bür­ger­bus­ver­ei­nen im HSK, dem Mär­ki­schen Kreis, dem Kreis Soest sowie zukünf­tig auch dem Kreis Unna. Damit dies auch zukünf­tig der Fall ist, ist die Stadt­ver­wal­tung nun gemein­sam mit Micha­el Brei­er auf der Suche nach neu­en Räum­lich­kei­ten für den Bür­ger­bus­ver­bund.

Benö­tigt wer­den ca. 80 – 120 qm Büro­flä­chen für die Ver­wal­tungs­ar­beit, mög­lichst eben­er­dig gele­gen sowie fünf Stell­plät­ze für die Bür­ger­bus­se. Auch aus die­sem Grund appel­liert der Bür­ger­meis­ter an die Immo­bi­li­en­be­sit­zer, sich bei der Wirt­schafts­för­de­rin Frau Julia Wagener (Tel. 02933 81–180) zu mel­den, um Leer­stän­de bekannt zu machen.

Eine Antwort auf Bro­del und Brei­er: Haupt­sitz des Bür­ger­bus­ver­bun­des soll in Sun­dern blei­ben

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Anzei­ge

Schon gelesen?