- Anzeige -

Brandmeldeanlage ruft Feuerwehr zur Hammerweide

Abend­li­cher Feu­er­wehr­ein­satz auf der Ham­mer­wei­de. (Foto: Feuerwehr)

Ober­ei­mer. Die inter­ne Brand­mel­de­an­la­ge hat am spä­ten Mon­tag abend die Bewoh­ner im Über­gangs­heim Ham­mer­wei­de auf­ge­schreckt. Gegen 20.26 Uhr wur­de die Leit­stel­le der Feu­er­wehr von einem Anru­fer aus der Ein­rich­tung über den Brand­alarm im Gebäu­de informiert.

Sirenenalarm

Kräf­te der Wachen Arns­berg und Neheim sowie vom Lösch­zug Arns­berg, der über Sire­ne alar­miert wur­de, mach­ten sich auf den Weg zur Ham­mer­wei­de. Vor Ort nah­men die ers­ten Ein­hei­ten eine genaue Erkun­dung der Lage vor, konn­ten zum Glück aber kein Feu­er loka­li­sie­ren. Schnell konn­te für einen wei­te­ren Ein­satz Ent­war­nung gege­ben und die Brand­mel­de­an­la­ge wie­der zurück gestellt wer­den. Nach rund 30 Minu­ten war die Arbeit der Feu­er­wehr am Mon­tag abend wie­der been­det, und alle ein­ge­setz­ten Kräf­te rücken wie­der an die Stand­or­te ein.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Eine Antwort

  1. Ich fra­ge mich, war­um die­se ver­mut­lich durch ver­trags­wid­ri­ges Rau­chen wie­der­holt aus­ge­lös­ten Fehl­alar­me kei­ner­lei Kon­se­quen­zen nach sich ziehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de

Schon gelesen?