von

Blü­hen­der Platz zum Ver­wei­len am Ruhr­tal­Rad­weg

Bruch­hau­se­ner CDU und SGV sorg­ten für neue Bän­ke am Ruhr­tal­Rad­weg am rena­tu­rier­ten Fluss­ufer. (Foto: CDU)

Bruch­hau­sen. In Eigen­leis­tung und mit Unter­stüt­zung der Fir­ma Mül­ler Holz und des Lohn­un­ter­neh­mens Bork­heim rich­te­ten CDU-Vor­stands­mit­glie­der aus Bruch­hau­sen am Ruh­r­u­fer einen Platz her, auf dem sie – zusam­men mit dem SGV Bruch­hau­sen – zwei Sitz­bän­ke auf­ge­stellt sowie eine Blu­men­wie­se ein­ge­sät haben.

Nach der Rena­tu­rie­rung

Der 2006 offi­zi­ell eröff­ne­te Ruhr­tal-Rad­weg hat sich längst zu einem High­light unter den deut­schen Fluss­rad­wan­der­rou­ten ent­wi­ckelt. Im Rah­men der Rena­tu­rie­rung der Ruhr wur­den in den letz­ten zwei Jah­ren vie­le Kubik­me­ter Abraum und Mut­ter­bo­den ver­baut. Hier­durch bot sich nun eine gute Mög­lich­keit, einen schö­nen Platz an der Ruhr zwi­schen Bruch­hau­sen und Hüs­ten zu schaf­fen, der die Pas­san­ten des Rad- und Fuß­we­ges zum Ver­wei­len ein­lädt.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Schon gelesen?