- Anzeige -

Blitzmarathon: Bürger können wieder Mess-Stellen wählen

Der zweite bundesweite Blitzmarathon kommt am 18. und 19. September.
Der drit­te bun­des­wei­te Blitz­ma­ra­thon kommt am16./17. April.

Hoch­sauer­land­kreis. Der Blitz­ma­ra­thon geht in eine neue Run­de. Die Poli­zei berei­tet sich auf den 3. bun­des­wei­ten Blitz­ma­ra­thon vor, der am 16. April 2015 um 6 Uhr mor­gens inner­halb der Kam­pa­gne „Respekt vor Leben – Ich bin dabei“ star­ten wird. Nach 24 Stun­den wird der Mara­thon am 17. April um 6 Uhr enden. Neben allen Bun­des­län­dern betei­li­gen sich dies­mal auch eine Viel­zahl an euro­päi­schen Staa­ten an der 24-stün­di­gen-Akti­on gegen über­höh­te und nicht ange­pass­te Geschwin­dig­keit. „Auch wenn dies bereits der drit­te deutsch­land­wei­te und für die Poli­zei in Nord­rhein-West­fa­len schon der ach­te Blitz­ma­ra­thon ist, hat sich eines lei­der bis­lang nicht geän­dert: Geschwin­dig­keit ist und bleibt der Kil­ler Num­mer 1 im Stra­ßen­ver­kehr“, so Poli­zei­spre­cher Lud­ger Rath.

Im HSK starben neun Menschen bei Geschwindigkeits-Unfällen

Die hat sich wie­der in den lan­des­wei­ten, aber auch in den regio­na­len Ver­kehrs­un­fall­zah­len für das Jahr 2014 nie­der­ge­schla­gen. Im Hoch­sauer­land­kreis waren im abge­lau­fe­nen Jahr 18 Tote bei Ver­kehrs­un­fäl­len zu bekla­gen. Neun die­ser Unfäl­le und damit 50 % aller Fäl­le sind auf die Ursa­che Geschwin­dig­keit zurück­zu­füh­ren. Die Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hoch­sauer­land­kreis möch­te auch bei die­sem Blitz­ma­ra­thon das The­ma über­höh­te und nicht ange­pass­te Geschwin­dig­keit wie­der in den Fokus der Öffent­lich­keit rücken. Denn: Jeder, der am Stra­ßen­ver­kehr teil­nimmt, ins­be­son­de­re als Füh­rer eines Fahr­zeugs, über­nimmt in die­sem Moment nicht nur die Ver­ant­wor­tung für sich und die wei­te­ren Mit­fah­rer, son­dern für alle ande­ren Men­schen, die sich im öffent­li­chen Ver­kehrs­raum bewe­gen und die alle sicher und unver­sehrt wie­der zu Hau­se bei ihren Fami­li­en ankom­men möchten.

40 Mess-Stellen werden nach Voting ausgewählt

Mobile Geschwindigkeitsmessung im Einsatz. (Foto: HSK)
Mobi­le Geschwin­dig­keits­mes­sung im Ein­satz. (Foto: HSK)

Vom 31. März bis zum 7. April 2015 haben wir auf dem Inter­net­auf­tritt der Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hoch­sauer­land­kreis eine Lis­te mit Mess­stel­len ein­ge­stellt. Sie haben wäh­rend die­ser Zeit die Mög­lich­keit durch einen Klick auf eine Mess­stel­le ihrer Wahl die Mess­stel­len­lis­te der Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hoch­sauer­land­kreis für den kom­men­den Blitz­ma­ra­thon zu beein­flus­sen. Die am häu­figs­ten „bevo­te­ten“ 40 Mess­stel­len wer­den in der 24-stün­di­gen-Akti­on am 16. und 17. April 2015 zu Mess­stel­len, an denen die Poli­zei dann die gefah­re­nen Geschwin­dig­kei­ten über­prü­fen wird. Um im gesam­ten Hoch­sauer­land­kreis wäh­rend der 24 Stun­den prä­sent zu sein gilt nur eine Ein­schrän­kung: In jeder der 12 Städ­te und Gemein­den im Kreis­ge­biet wird es min­des­tens eine Mess­stel­le geben. Denn schwe­re und schwers­te Geschwin­dig­keits­un­fäl­le pas­sie­ren lei­der über­all zwi­schen Arns­berg und Mars­berg. Die Sei­te mit dem Voting ist unter www.hochsauerlandkreis.polizei.nrw.de erreich­bar. Ein­zel­hei­ten zum Ablauf des Votings kön­nen dort eben­falls nach­ge­le­sen werden.

Enge Zusammenarbeit mit dem Kreis

Es ist auf Grund der vor­an­ge­gan­ge­nen 24-stün­di­gen Aktio­nen bereits geüb­te Pra­xis, dass sich auch die Geschwin­dig­keits­über­wa­chung des Hoch­sauer­land­krei­ses an die­sem Mara­thon für die Ver­kehrs­si­cher­heit betei­ligt. „Bevor die Akti­on star­tet, wer­den wie gewohnt alle Mess­stel­len, an denen in den 24 Stun­den gemes­sen wer­den wird, unter www.hochsauerlandkreis.polizei.nrw.de ver­öf­fent­licht,“ so Lud­ger Rath. „Denn der Poli­zei ist nicht an mög­lichst hohen Ein­nah­men durch Ver­warn­gel­der und Ord­nungs­wid­rig­kei­ten­ver­fah­ren gele­gen. Es geht um die The­ma­ti­sie­rung des Pro­blem­felds Geschwin­dig­keit im Stra­ßen­ver­kehr und des­sen töd­li­chen Folgen.“

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Eine Antwort

  1. In der Lis­te wird als ein­zi­ge Nehei­mer Stra­ße der Herdrin­ger Weg auf­ge­führt und der ver­läuft zwi­schen Hüs­ten und Herdrin­gen. 😉 In Neheim wird wohl nicht gerast.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de