von

Bezirks­re­gie­rung fei­ert 41 Schul­lei­ter

Musikalische Darbietung der Schülerinnen und Schüler der Norbertusschule Arnsberg im Großen Saal der Bezirksregierung. (Foto: Bezirksregierung)

Musi­ka­li­sche Dar­bie­tung der Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Nor­ber­tus­schu­le Arns­berg im Gro­ßen Saal der Bezirks­re­gie­rung. (Foto: Bezirks­re­gie­rung)

Arns­berg.  Regie­rungs­prä­si­dent Dr. Gerd Bol­ler­mann ver­ab­schie­de­te am Frei­tag (31. 1.) im Rah­men einer Fei­er­stun­de in Arns­berg 41 Schul­lei­te­rin­nen und Schul­lei­ter nach einem erfüll­ten Berufs­le­ben in, mit und für Schu­le in den wohl­ver­dien­ten Ruhe­stand.

Schul­lei­tun­gen in ver­dien­ten Ruhe­stand ver­ab­schie­det

Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann (vorne rechts) und Schulabteilungsleiterin Susanne Blasberg-Bense (vorne links) verabschieden die Schulleitungen in den Ruhestand. (Foto: Bezirksregierung)

Regie­rungs­prä­si­dent Dr. Gerd Bol­ler­mann (vor­ne rechts) und Schul­ab­tei­lungs­lei­te­rin Susan­ne Blas­berg-Ben­se (vor­ne links) ver­ab­schie­den die Schul­lei­tun­gen in den Ruhe­stand. (Foto: Bezirks­re­gie­rung)

Der Regie­rungs­prä­si­dent hat­te alle zum Schul­halb­jahr in den Ruhe­stand bzw. die Frei­stel­lungs­pha­se der Alters­teil­zeit ein­tre­ten­den Schul­lei­te­rin­nen und Schul­lei­ter zu einer Fei­er­stun­de in den gro­ßen Sit­zungs­saal der Bezirks­re­gie­rung gela­den, um ihnen für die geleis­te­te Arbeit die ver­dien­te Wert­schät­zung ent­ge­gen­zu­brin­gen. Dies war nach der gelun­ge­nen Pre­mie­re im ver­gan­ge­nen Som­mer bereits die zwei­te zen­tra­le Ver­ab­schie­dungs­ver­an­stal­tung für Schul­lei­tun­gen.

„Der Kapi­tän geht von Bord”, mit die­sen Wor­ten begrüß­te Bol­ler­mann die aus­schei­den­den Schul­lei­te­rin­nen und Schul­lei­ter. Er ver­deut­lich­te in sei­ner Anspra­che, dass die Schul­lei­tun­gen – von denen eini­ge mehr als 25 Jah­re lang in die­ser Funk­ti­on tätig waren – ein beson­de­res und wich­ti­ges Amt wahr­ge­nom­men haben. Die Über­nah­me der viel­fäl­ti­gen Schul­lei­tungs­auf­ga­ben war ange­sichts zahl­rei­cher Ver­än­de­run­gen in der Schul­land­schaft – von PISA über Qua­li­täts­ana­ly­se und die fle­xi­ble Schul­ein­gangs­pha­se bis hin zur Inklu­si­on – sicher­lich nicht immer ein­fach, aber den­noch haben sich die Schul­lei­te­rin­nen und Schul­lei­ter in gro­ßem Maße für ihre Schu­len enga­giert und den Schul­geist geprägt. „Daher möch­te ich Ihnen mei­nen herz­li­chen Dank und mei­ne unein­ge­schränk­te Aner­ken­nung aus­spre­chen für die Jah­re im Diens­te der Schü­le­rin­nen und Schü­ler unse­res Regie­rungs­be­zirks”, äußer­te Bol­ler­mann sei­ne Hoch­ach­tung vor der geleis­te­ten Arbeit und bedank­te sich auch dafür, dass die „Schul­lei­tun­gen in ihren Schu­len der Schul­auf­sicht immer als wich­tigs­ter Ansprech­part­ner zur Ver­fü­gung gestan­den haben”.

Er wünsch­te den künf­ti­gen Ruhe­ständ­lern für den neu­en Lebens­ab­schnitt „Zeit und Muße für sich, für Ihre Fami­li­en und Freun­de, aber auch die not­wen­di­ge Gelas­sen­heit und ter­min­li­che Ent­spannt­heit und vor allem Gesund­heit”. Er ermu­tig­te sie dazu, über die Auf­nah­me einer ehren­amt­li­chen Tätig­keit nach­zu­den­ken, in die sie die als Schul­lei­tung gewon­ne­ne Pro­fes­sio­na­li­tät und das Exper­ten­wis­sen im Diens­te der Mit­men­schen ein­flie­ßen las­sen können.OStD’in Ilka Eng­ler, ehe­ma­li­ge Schul­lei­te­rin des Max-Planck-Gym­na­si­ums in Dort­mund, die in der Frei­stel­lungs­pha­se der Alters­teil­zeit schon die „Luft der Frei­heit” schnup­pern konn­te, riet ihren Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen, die Zeit sinn­voll zu nut­zen und (nach Richard David Precht) „die Tage mit Leben zu fül­len und nicht das Leben mit Tagen”.

Die drit­ten Klas­sen der Nor­ber­tus­schu­le hat­ten ihren gro­ßen Auf­tritt

Nach den fei­er­li­chen Anspra­chen hän­dig­te Regie­rungs­prä­si­dent Dr. Bol­ler­mann per­sön­lich die Ruhe­stands­ur­kun­den und Dan­kes­schrei­ben aus und wünsch­te den künf­ti­gen Pen­sio­nä­rin­nen und Pen­sio­nä­ren Gesund­heit und Wohl­erge­hen im Ruhe­stand. Unter­malt wur­de die Fei­er­stun­de durch kurz­wei­li­ge musi­ka­li­sche Bei­trä­ge der Schü­le­rin­nen und Schü­ler der drit­ten Klas­se der Nor­ber­tus­schu­le Arns­berg, die neben deutsch- und eng­lisch­spra­chi­gen Lie­dern auch ein Socken­thea­ter dar­ge­bo­ten haben.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreibe einen Kommentar

* Ihre Zustimmung ist zur Speicherung erforderlich.

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?