von

Bereits 3500 Besu­cher in August Macke-Aus­stel­lung

Arns­berg. Seit der Eröff­nung am  1 Sep­tem­ber haben bereits über 3500 Gäs­te die Aus­stel­lung „August Macke – ganz nah” im Sauer­land-Muse­um in Arns­berg besucht.

Vor­trag der Aus­stel­lungs­ku­ra­to­rin im Blau­en Haus

Kunst­his­to­ri­ke­rin Dr. Ina Ewers-Schultz (Copy­right: HSK)

Eine beson­de­re Rah­men­ver­an­stal­tung zur „August Macke – ganz nah”-Ausstellung gibt es am Don­ners­tag, 19. Sep­tem­ber im Blau­en Haus des Muse­ums. Kunst­his­to­ri­ke­rin Dr. Ina Ewers-Schultz berich­tet von Macke und sei­nen Künst­ler­freun­den, von Netz­wer­ken und Netz­wer­kern und ihrem lei­den­schaft­li­chen Enga­ge­ment. Die Ver­an­stal­tung beginnt um 19 Uhr und kos­tet sechs Euro an der Abend­kas­se. Online und im Vor­ver­kauf gibt es Tickets bereits vor­ab für vier Euro plus Gebüh­ren.

Als die expres­sio­nis­ti­schen Avant­gar­de-Künst­ler ab 1905 an die Öffent­lich­keit des Wil­hel­mi­ni­schen Kai­ser­rei­ches tra­ten, schlug ihnen hef­ti­ge Ableh­nung ent­ge­gen. Die freund­schaft­li­chen und kunst­po­li­ti­schen Kon­tak­te über die regio­na­len und natio­na­len Gren­zen hin­aus waren für die moder­ne Bewe­gung von daher exis­ten­ti­ell. August Macke war als Strip­pen­zie­her zur Durch­set­zung der moder­nen Kunst hoch­ak­tiv.

(Quel­le: HSK)

D
Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?