- Anzeige -

Belästigung in Marsberger Schulbus – Polizei kann Mann schnell ermitteln

Mars­berg. Nach­dem am Mitt­woch ein 9‑jähriger Jun­ge mit sei­ner Mut­ter auf er Poli­zei­wa­che in Mars­berg erschie­nen war und Anga­ben zu einer Beläs­ti­gung gemacht hat­te, konn­te die Poli­zei in Mars­berg jetzt den Täter ermit­teln. Das mel­det die Poli­zei Hochsauerlandkreis.

9‑jähriger Junge war im Bus belästigt worden

Wie die Poli­zei berich­te­te, war der Jun­ge am Mitt­woch gegen 13:30 Uhr mit dem Schul­bus auf dem Weg nach Hau­se, als sich ein jun­ger Mann neben ihn setz­te. Der Unbe­kann­te umarm­te und kit­zel­te den Jun­gen am Ober­kör­per. Am gest­ri­gen Tage konn­ten die Beam­ten der Poli­zei­wa­che Mars­berg einen Ver­däch­ti­gen ermit­teln. Hier­bei han­delt es sich um einen 28-jäh­ri­gen Mann aus Marsberg.

28-jähirger Mann von der Polizei ermittelt

Gegen den Mann wur­de ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren ein­ge­lei­tet. Es wur­de eine so genann­te Gefähr­der­an­spra­che durch­ge­führt. Damit der wur­de der jun­ge Mann auf die mög­li­chen recht­li­chen Kon­se­quen­zen sei­nes Han­delns hingewiesen.

(Quel­le: Poli­zei Hochsauerlandkreis)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de