- Anzeige -

Bei Ausweichmanöver schwer verletzt

(Foto: Uwe Schlick / pixelio.de)
(Foto: Uwe Schlick / pixelio.de)

Neheim. Bei einem Ver­kehrs­un­fall in Neheim wur­de ein 60-jäh­ri­ger Mann schwer ver­letzt. Ein 25-jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer war laut Poli­zei­be­richt am Don­ners­tag kurz vor 8 Uhr auf der Lan­gen Wen­de unter­wegs aus Rich­tung Hüs­ten. Als er nach links auf einen Park­platz abbie­gen woll­te, kam ihm ein 60 Jah­re alter Leicht­kraft­rad­fah­rer ent­ge­gen. Um einen Zusam­men­prall zu ver­hin­dern, wich der Zwei­rad­fah­rer nach rechts auf den Geh­weg aus. Dort ver­lor er aber die Kon­trol­le über sein Fahr­zeug, stürz­te und rutsch­te gegen eine Stra­ßen­la­ter­ne. Dabei erlitt er  schwe­re Ver­let­zun­gen und wur­de vom Ret­tungs­dienst ins Kran­ken­haus gebracht. An dem Leicht­kraft­rad ent­stand leich­ter Sach­scha­den. Zu einem Zusam­men­prall mit dem Pkw kam es nicht. Die Poli­zei sucht noch nach einer Zeu­gin, die den Unfall beob­ach­tet haben soll. Es soll sich dabei um eine etwa 40 Jah­re alte, dun­kel­haa­ri­ge Frau han­deln. Die­se Frau sowie wei­te­re Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei Arns­berg unter  Tel. 02932 90200 in Ver­bin­dung zu setzten.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de