von

becker druck: Ex-Azu­bis über­neh­men Ver­ant­wor­tung

Das jun­ge Team von becker druck: von links Micha­el Paar­mann (Koor­di­na­ti­on Wei­ter­ver­ar­bei­tung), Kon­stan­tin Vasi­lev (Pro­duk­ti­ons­lei­tung), Anna Sör­ries (Koor­di­na­ti­on Versand/Lager/Logistik), Domi­nik Böhn­ke (Ver­triebs­lei­tung). (Foto: becker druck)

Arns­berg. Für mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men im Sauer­land ist es nicht immer ein­fach, für Mit­ar­bei­ter-Nach­wuchs zu sor­gen. So kann becker druck jetzt über eine beson­de­re Erfolgs­ge­schich­te berich­ten. Ehe­ma­li­ge Aus­zu­bil­den­de über­neh­men in der Arns­ber­ger Tra­di­ti­ons­fir­ma mehr Ver­ant­wor­tung.

Star­ker Wan­del in Druck­in­dus­trie

Im Rah­men einer soge­nann­ten Poten­zi­al­be­ra­tung wur­de in den ver­gan­ge­nen Mona­ten die Fra­ge bear­bei­tet, wie man sich für die Zukunft opti­mal auf­stel­len kann. Beglei­tet wur­de der Pro­zess von Bera­te­rin­nen des Ver­ban­des Druck und Medi­en aus Lünen, The­re­sa Koh­nen und Danie­la Kra­win­kel. Wie vie­le ande­re Unter­neh­men ist becker druck, als Teil der Druck­in­dus­trie, stark vom Wan­del im Markt und von der Digi­ta­li­sie­rung betrof­fen.

Ver­ant­wort­lich­kei­ten neu geord­net

Ein Ergeb­nis der Poten­zi­al­be­ra­tung war die Erkennt­nis, dass die Auf­ga­ben neu ver­teilt und Ver­ant­wort­lich­kei­ten ab Okto­ber 2017 neu geord­net wer­den soll­ten. Das Beson­de­re dar­an: Alle neu­en Posi­tio­nen konn­ten intern besetzt wer­den. „Wor­über wir uns beson­ders freu­en: Alle betref­fen­den Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter wur­den von uns selbst aus­ge­bil­det!“, so Chris­ti­ne Becker, Geschäfts­füh­re­rin von becker druck.
Domi­nik Böhn­ke, gelern­ter Medi­en­ge­stal­ter, mit anschlie­ßen­der Wei­ter­qua­li­fi­zie­rung zum Medi­en­fach­wirt und Betriebs­wirt (IHK), über­nimmt die Ver­triebs­lei­tung. Kon­stan­tin Vasi­lev, gelern­ter Dru­cker mit der Zusatz­qua­li­fi­ka­ti­on Indus­trie­meis­ter Druck, ist nun­mehr Pro­duk­ti­ons­lei­ter. In den Berei­chen Wei­ter­ver­ar­bei­tung sowie Versand/Lager/Logistik wur­den neue Koor­di­na­to­ren-Stel­len geschaf­fen. Auch die­se wer­den zukünf­tig von ehe­ma­li­gen Aus­zu­bil­den­den ver­ant­wor­tet: Von Micha­el Paar­mann, gelern­ter Indus­trie­buch­bin­der, und Anna Sör­ries, Indus­trie­kauf­frau.

Opti­mis­ti­scher Blick

Und natür­lich ist auch die „Gene­ra­ti­on 50+“ bei becker druck wei­ter­hin Teil des Gesamt­kon­zep­tes. Durch die neue Auf­ga­ben­ver­tei­lung kön­nen sich die Mit­ar­bei­ter von becker druck bes­ser auf die Kern­auf­ga­ben kon­zen­trie­ren, sei es in der Geschäfts­füh­rung oder auch in der Kun­den­be­ra­tung. Chris­ti­ne Becker dazu: „Wir sehen opti­mis­tisch in die Zukunft, für kom­pe­ten­ten Nach­wuchs ist gesorgt. Außer­dem macht es ein­fach Spaß zu sehen, wie sich unse­re ehe­ma­li­gen Aus­zu­bil­den­den im Unter­neh­men ein­brin­gen.“
Falls sich ande­re Unter­neh­men für den von becker druck ein­ge­schla­ge­nen Weg inter­es­sie­ren: Chris­ti­ne Becker steht für Fra­gen ger­ne zu Ver­fü­gung. becker druck ist Aus­bil­dungs­be­trieb für die Beru­fe Mediengestalter/in, Medientechnologin/technologe Druck, Medientechnologin/technologe Druck­ver­ar­bei­tung und Industriekauffrau/kaufmann. Dar­über hin­aus gibt es ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten ein Prak­ti­kum bei becker druck zu absol­vie­ren.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Anzei­ge

Schon gelesen?