- Anzeige -

Baubeginn: Erster Spatenstich für neuen NETTO-Markt in Meschede

Der ers­te Spa­ten­stich für den neu­en Net­to-Markt an der Wald­stra­ße in Mesche­de ist erfolgt. Die Eröff­nung ist für Mit­te 2023 geplant. (Foto v.l.n.r.: Klaus Franks­mann (Büro Hell­mann), Wer­ner Schei­we (Pro­jekt­steue­rung), Tho­mas Mim­berg (Fa. Feld­haus), Dani­el Kirsch­baum (Net­to), Sascha Walen­ta, Kat­rin Bin­ne­bösel (bei­de Archi­tek­tur­bü­ro Walen­ta), Dr. Flo­ri­an Mül­ler, Mar­tin Beckm­öl­ler (Net­to), Klaus Wahle (Stadt Mesche­de)). (© Volks­bank Sauerland)

Mesche­de. Auf dem 5.000 qm gro­ßen Grund­stück der Volks­bank Sauer­land eG im Bau­ge­biet Zie­ge­lei II begin­nen die Bau­ar­bei­ten für den Net­to-Markt, der Mit­te 2023 eröff­net wer­den soll. Auf einer Ver­kaufs­flä­che von 800 qm wird Net­to sein Sor­ti­ment mit mehr als 5.000 Arti­kel prä­sen­tie­ren. 63 Stell­plät­ze wer­den vor dem Markt ent­ste­hen. Ein Back­shop run­det das Ange­bot ab.

„Wir freuen uns, dass es jetzt los geht“

Die Volks­bank Sauer­land eG hat­te 2020 das Grund­stück erwor­ben und bean­trag­te – nach­dem die Stim­men nach einem Nah­ver­sor­ger im Mesche­der Nor­den laut wur­den – in Abstim­mung mit der Stadt Mesche­de und der Poli­tik eine gering­fü­gi­ge Anpas­sung des Bebau­ungs­plans, um die Ansied­lung des Mark­tes zu ermög­li­chen. Die Bau­ge­neh­mi­gung wur­de Ende Mai erteilt und die not­wen­di­gen Bau­ar­bei­ten in Auf­trag gegeben.

Auf­grund der kom­ple­xen Gelän­de­to­po­gra­phie muss ent­lang der Wald­stra­ße als auch ent­lang der Stra­ße „Am Zie­ge­leit­eich“ eine abge­stuf­te Gabio­nen­wand errich­tet wer­den; eben­so sind 5.000 cbm Erde zu bewe­gen. Allein die­se Arbei­ten wer­den, bevor der Roh­bau begon­nen wer­den kann, bis Okto­ber dau­ern. Unter Hin­zu­zie­hung des Archi­tek­tur­bü­ros Walen­ta und des Inge­nieur­bü­ros Hell­mann, wel­ches für die Außen­an­la­gen ver­ant­wort­lich zeich­net, wur­den die not­wen­di­gen Pla­nun­gen soweit erstellt und abge­schlos­sen, sodass nun die Umset­zung vor Ort erfol­gen kann. Die Außen­ar­bei­ten führt Fa. Feld­haus aus.

Heimische Handwerksbetriebe im Fokus

„Die ein­zel­nen Gewer­ke wer­den vor­ran­gig an hei­mi­sche Hand­werks­be­trie­be ver­ge­ben, so dass das Geld in der Regi­on bleibt“, so Dr. Mül­ler. Das ener­ge­ti­sche Kon­zept sieht vor, dass der Markt ohne die Nut­zung von Gas oder Öl betrie­ben wird. Die Ver­sor­gung mit Ener­gie erfolgt über eine Pho­to­vol­ta­ik-Anla­ge sowie eine Luftwasserwärmepumpe.

Net­to ist ein Mar­ken­dis­coun­ter mit bun­des­weit ca. 4.200 Filia­len ver­tre­ten und beschäf­tigt mehr als 81.000 Mit­ar­bei­ter. Im Zuge der Eröff­nung wer­den ca. 10 neue Arbeits­plät­ze entstehen.

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Volks­bank Sauer­land eG)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de