von

Bäu­me in der Stra­ße „Zur Feld­müh­le” wer­den gefällt

Die zwölf Straßenbäume an der Straße Zur Feldmühle sollen gefällt werden. (Foto: oe)

Die zwölf Stra­ßen­bäu­me an der Stra­ße Zur Feld­müh­le wer­den jetzt gefällt. (Foto: oe)

Arns­berg. Am kom­men­den Mitt­woch, 24. Febru­ar, fällt die Stadt Arns­berg in der Stra­ße „Zur Feld­müh­le” Bäu­me. Im Zuge des Stra­ßen­baus wer­den Ersatz­pflan­zun­gen in glei­cher Anzahl vor­ge­nom­men. Aus die­sem Grun­de ist die Stra­ße „Zur Feld­müh­le” zwi­schen den Ein­mün­dun­gen Haar­stra­ße und Wet­ter­hof­stra­ße kom­plett gesperrt. Eine Umlei­tungs­stre­cke wird für den Zeit­raum ein­ge­rich­tet. Behin­de­run­gen und Ver­schmut­zun­gen durch die Baum­fäl­lungs­ar­bei­ten sind nicht zu ver­mei­den. Die Stadt bit­tet hier­für um Ver­ständ­nis.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

3 Kommentare zu Bäu­me in der Stra­ße „Zur Feld­müh­le” wer­den gefällt

  • Komi­scher­wei­se gibt es in die­ser Stadt immer wie­der zwin­gen­de Grün­de Bäu­me zu fäl­len. Eine Ersatz­pflan­zung dau­ert ewig bis sie wie­der ein stra­ßen­bild­prä­gen­den Cha­rak­ter aus­bil­den. Gutes Bei­spiel ist die Lan­ge Wen­de in neheim. Die sieht immer noch kahl aus. Bäu­me haben in Arns­berg schlech­te Kar­ten.

  • Wer hat sich denn gegen eine Baum­schutz­sat­zung gesträubt und woll­te statt­des­sen die Bür­ger für sich instru­men­ta­li­sie­ren? Man­che Sachen ver­gisst man wohl ganz ger­ne, oder?

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?