- Anzeige -

Auf­takt­pro­jekt: Ein­gangs­por­tal für Natur-Erleb­nis-Raum

Im Rahmen einer Projektwoche gestalteten Schüler der Sekundarschule Arnsberg das bunte Eingangsportale für den neuen Natur-Erlebnis-Raum am Ruhrufer des Eichholzes. (Foto: Stadt Arnsberg)
Im Rah­men einer Pro­jekt­wo­che gestal­te­ten Schü­ler der Sekun­dar­schu­le Arns­berg das bun­te Ein­gangs­por­tal für den neu­en Natur-Erleb­nis-Raum am Ruh­r­u­fer des Eich­hol­zes. (Foto: Stadt Arns­berg)

Arns­berg. Mit einer Pro­jekt­wo­che der Sekun­dar­schu­le Arns­berg haben die Arbei­ten zum Aus­bau des Natur-Erleb­nis-Rau­mes in die­ser Woche nun offi­zi­ell begon­nen. Michae­la Bechel-Lenz und Lars Kal­lus haben mit ihren Schü­le­rin­nen und Schü­lern das künf­ti­ge Ein­gangs­por­tal des Natur-Erleb­nis-Rau­mes gebaut.

Pro­jekt­wo­che an der Sekun­dar­schu­le

Der Plan für den Natur-Erlebnis-Raum, den Ralf Schmidt vom Grünflächenmanagement der Stadt Arnsberg nach den Vorschlägen der Mitglieder der Steuerungsgruppe gezeichnet hat.
Der Plan für den Natur-Erleb­nis-Raum.

Nach einer kur­zen Ein­füh­rung in das The­ma am Mon­tag wur­den Ent­wür­fe erar­bei­tet, wie die Pfos­ten und Schrift­zü­ge aus mas­si­vem Robi­ni­en­holz gestal­tet wer­den sol­len. Dazu wur­den klei­ne Model­le aus Holz geschnitzt. Am Diens­tag wur­den dann die Ent­wür­fe auf die 2,5 Meter hohen Robi­ni­en­pfos­ten, die von den Kin­dern mit Hil­fe eines Bag­gers auf der Flä­che an der Rund­turn­hal­le auf­ge­stellt wur­den, über­tra­gen. Am Mitt­woch ging es dann mit viel Krea­ti­vi­tät und Phan­ta­sie an die farb­li­che Gestal­tung.

Grün­flä­chen­ma­nag­ment spen­dier­te Donuts

„Das gan­ze war ein tol­les Pro­jekt, durch das die Kin­der viel dar­über gelernt haben, wel­che Arbeits­schrit­te von der Idee bis zur Fer­tig­stel­lung so einer Arbeit erfor­der­lich sind“, sag­te Lars Kal­lus bei der Über­ga­be des Por­tals an das Grün­flä­chen­ma­nage­ment. Zudem haben die Schü­le­rin­nen und Schü­ler eini­ges über das neue Ange­bot im Natur-Erleb­nis-Raum erfah­ren, der in unmit­tel­ba­rer Nähe der Schu­le ent­steht. Die Donuts, die vom Grün­flä­chen­ma­nage­ment zur „Stär­kung“ spen­diert wur­den, kamen dabei gut an. Nach den Som­mer­fe­ri­en kön­nen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler das Ein­gangs­por­tal am end­gül­ti­gen Stand­ort bewun­dern.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de