- Anzeige -

Arns­ber­ger SPD lädt zu Pro­gramm­Kon­vent ein

2013.11.21-SPD-LogoNeheim. Die Arns­ber­ger SPD hat seit Mona­ten Ideen für ihr Kom­mu­nal­wahl­pro­gramm 2014 gesam­melt. Sie bin­det zur Aus­ge­stal­tung die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger Arns­bergs aktiv in die Dis­kus­si­on ein. Seit eini­ger Zeit besteht daher bereits die Mög­lich­keit, Ideen und Vor­schlä­ge zu ein­zel­nen The­men unter ande­rem über die Home­page (www.spd-arnsberg.de) oder Face­book (www.facebook.com/spdarnsberg) mit­zu­tei­len. Unter dem Mot­to „Was sagen denn Sie dazu – Sie sind unser Exper­te!“ hat die Par­tei vor dem Bür­ger­bü­ro in Arns­berg oder auch in der Nehei­mer Fuß­gän­ger­zo­ne inter­es­sier­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­gern auch die Gele­gen­heit gege­ben, ihre Ideen ana­log mit­tels einer eigens her­ge­stell­ten Post­kar­te zu äußern.

Novum: Alle Par­tei­mit­glie­der kön­nen Pro­gramm beschließen

Die Par­tei lädt dann für Don­ners­tag, 3. April um 18 Uhr zur abschlie­ßen­den Erar­bei­tung und zum Beschluss des dies­jäh­ri­gen Kom­mu­nal­wahl­pro­gramms zu ihrem Pro­gramm­Kon­vent in das Nehei­mer Kol­ping­haus ein. Damit betritt der SPD-Stadt­ver­band in der Tat Neu­land. Dies­mal sind alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, Ver­ei­ne, Unter­neh­men und Ver­bän­de herz­lich ein­ge­la­den mit zu dis­ku­tie­ren. Dazu wer­den Work­shops gebil­det und deren Ergeb­nis­se schließ­lich im Ple­num zusam­men getra­gen. Auch alle Par­tei­mit­glie­der aus dem Arns­ber­ger Stadt­ge­biet wur­den dazu schrift­lich oder per Mail ein­ge­la­den. Bis­her durf­ten stets nur gewähl­te Dele­gier­te aus den Orts­ver­ei­nen das Pro­gramm beschlie­ßen. Nun kön­nen alle SPD-Mit­glie­der aus dem Stadt­ge­biet im Anschluss an die Dis­kus­si­on in einer Art öffent­li­chen Voll­ver­samm­lung über das Pro­gramm entscheiden.
„Die SPD freut sich schon jetzt auf ange­reg­te Dis­kus­sio­nen zu zehn Arns­ber­ger The­men,“ so Stadt­ver­bands-Geschäfts­füh­rer Jens Hahn­wald und nennt als Bei­spie­le Finan­zen, Bil­dung, Sozia­les oder Stadtentwicklung.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de