- Anzeige -

Andreas Schlinkmann leitet jetzt die Löschgruppe Holzen

Haupt­dienst­be­spre­chung des Basis­lösch­zugs 4 Herdringen/Holzen. (Foto: Feuerwehr)

Herdringen/Holzen. Der Basis­lösch­zug 4 der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr, bestehend aus den Lösch­grup­pen Herdrin­gen und Hol­zen, zog jetzt auf sei­ner Haupt­dienst­be­spre­chung Bilanz über das ver­gan­ge­ne Jahr, An die­sem Abend fand auch ein Wech­sel in der Lei­tung der Lösch­grup­pe Hol­zen statt.

Aus alter Feuerwehrfamilie

Für Ober­brand­meis­ter Mark Dei­mel ende­te die Tätig­keit als Lösch­grup­pen­füh­rer in Hol­zen mit Ablauf der Amtszeit.In einer bereits im Dezem­ber 2018 durch­ge­führ­ten Anhö­rung hat­ten sich die Feu­er­wehr­leu­te aus dem Lüer­dorf für Andre­as Schlink­mann als Nach­fol­ger Mark Dei­mels aus­ge­spro­chen. Der 57-jäh­ri­ge Haupt­brand­meis­ter ent­stammt einer alten „Feu­er­wehr­fa­mi­lie“ und gehört der Lösch­grup­pe Hol­zen seit über 40 Jah­ren an. Bereits sein Vater war jahr­zehn­te­lang akti­ver Feu­er­wehr­mann und auch Sohn Niklas hat das „Feu­er­wehr-Gen“ in die Wie­ge gelegt bekommen.

Neuer Einsatzleitwagen geweiht

Nach dem Kirch­gang zu Ehren der hei­li­gen Aga­tha weih­te Vikar Domi­nic Nie­miec den im August 2018 in Dienst gestell­ten Ein­satz­leit­wa­gen ein und wünsch­te all­zeit gute Fahrt. Basis­lösch­zugfüh­rer Chris­ti­an Schul­te begrüß­te anschlie­ßend in der Schüt­zen­hal­le neben den Feu­er­wehr­leu­ten auch deren Part­nern und den stell­ver­tre­ten­den Lei­ter der Feu­er­wehr, Stadt­brand­in­spek­tor Mar­tin Känz­ler sowie Fach­be­reichs­lei­ter Hel­mut Mel­chert als Ver­tre­ter der Ver­wal­tung und den Bezirks­aus­schuss­vor­sit­zen­den Theo Nagel.

40 Einsätze und viele Übungen

In sei­nem ers­ten Jah­res­be­richt als Lei­ter des BLZ 4 konn­te Chris­ti­an Schul­te auf ereig­nis­rei­che zwölf Mona­te zurück­bli­cken. Gleich zu Jah­res­be­ginn beschäf­tig­te Sturm­tief Frie­de­ri­ke auch die Lösch­grup­pen in Herdrin­gen und Hol­zen. Im wei­te­ren Jah­res­ver­lauf bewäl­tig­te der BLZ 4 wei­te­re 39 Ein­sät­ze, die sich fol­gen­der­ma­ßen ver­teil­ten: Brand­ein­sät­ze 10; Tech­ni­sche Hil­fe 12 und sons­ti­ge Ein­sät­ze wie Brand­si­cher­heits­wa­chen oder Brand­schutz­er­zie­hung 18. Dar­über hin­aus wur­den neben den Übungs­diens­ten noch zahl­rei­che Stun­den für Ver­an­stal­tun­gen wie den „Tag der offe­nen Tür“ in Hol­zen oder das „Mai­baum­fest“ in Herdrin­gen geleis­tet. Chris­ti­an Schul­te dank­te allen Kame­ra­din­nen und Kame­ra­den für ihr Enga­ge­ment. Einen ganz beson­de­ren Dank rich­te­te er auch an die Fami­li­en und Ange­hö­ri­gen, die die­ses Enga­ge­ment mittragen.

Um die anfal­len­den Auf­ga­ben best­mög­lich bewäl­ti­gen zu kön­nen, ist die Aus­bil­dung im BLZ 4 von zen­tra­ler Bedeu­tung. Die Aus­bil­dungs­be­auf­trag­ten Mat­thi­as Kücken­hoff (Herdrin­gen) und Flo­ri­an Dol­le (Hol­zen) berich­te­ten über durch­ge­führ­te und in Zukunft geplan­te gemein­schaft­li­che Aus­bil­dungs­ak­ti­vi­tä­ten. Für beson­ders her­aus­ra­gen­de Übungs­be­tei­li­gung wur­den Rein­hard Seve­rin, Tobi­as Bele­ke (Herdrin­gen) und Rüdi­ger Met­te (Hol­zen) mit einem Prä­sent bedacht. Im Jahr 2019 wird der BLZ 4 ins­ge­samt 14 gemein­sa­me Übungs­diens­te in Theo­rie und Pra­xis sowie eine Jah­res­übung abhal­ten, dabei wird es auch eine gemein­sa­me Jah­res­übung geben.

Kinderfeuerwehr in Holzen vor dem Start

Die Arbeit der Jugend­feu­er­wehr ist im BLZ 4 sehr erfolg­reich, auf Hoch­tou­ren lau­fen der­zeit die Vor­be­rei­tun­gen für den Start der Kin­der­feu­er­wehr in Hol­zen. In Herdrin­gen haben sich nach eini­gen Schnup­per­ver­an­stal­tun­gen 14 Kin­der ange­mel­det, die sich ein­mal monat­lich am Gerä­te­haus treffen.

Im Basis­lösch­zug 4 enga­gie­ren sich 129 Feu­er­wehr­frau­en und ‑män­ner: Ein­satz­ab­tei­lung 70; Unter­stüt­zungs­ab­tei­lung 2; Ehren­ab­tei­lung 25; Jugend­feu­er­wehr 18; Kin­der­feu­er­wehr (nur Herdrin­gen) 14.

Beförderungen und Ehrungen

Mar­tin Känz­ler, stell­ver­tre­ten­der Lei­ter der Feu­er­wehr, nahm die Beför­de­run­gen vor:

  • Tim Voß­beck , Ser­gej Frie­sen, Adri­an Schmie­mann-Kamenz und Phil­ipp Schlink­mann zum Feuerwehrmann)
  • Anne­ma­rie Eick­hoff zur Oberfeuerwehrfrau
  • Sebas­ti­an Mül­ler und Niklas Schlink­mann zum Oberfeuerwehrmann
  • Sabri­na Dei­mel zur Hauptfeuerwehrfrau
  • Chris­ti­an Bau­er­dick zum Unterbrandmeister
  • Mat­thi­as Kücken­hoff zum Oberbrandmeister
  • Son­ja Feld­mann zur Hauptbrandmeisterin
  • Meinolf Bru­ne, Thors­ten Feld­mann und Micha­el Pad­berg zum Hauptbrandmeister
  • Alex­an­der Kücken­hoff zum Brandinspektor

Mar­tin Känz­ler beton­te die sich ste­tig ändern­den Vor­aus­set­zun­gen für die Arbeit der Feu­er­weh­ren. Zwar sei die Brand­be­kämp­fung nach wie vor das Kern­ge­schäft einer Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr, jedoch sei bereits heu­te abseh­bar, dass auch die Fol­gen des Kli­ma­wan­dels in Form von extre­men Wet­ter­la­gen wie Stür­men oder mona­te­lan­gen Tro­cken­pe­ri­oden die Feu­er­weh­ren in Zukunft beschäf­ti­gen wer­den. Känz­ler zeig­te sich zuver­sicht­lich, dass mit moder­ner Aus­rüs­tung und dem Ein­satz­wil­len der Wehr­leu­te die­se Her­aus­for­de­run­gen in Arns­berg gut gemeis­tert wer­den und gab den Stab wei­ter an Hel­mut Mel­chert, der im Namen von Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner den lang­jäh­ri­gen Feu­er­wehr­mann Hein­rich Bru­ne mit dem Feu­er­wehr-Ehren­zei­chen des Lan­des NRW in Gold für 35-jäh­ri­ge Mit­glied­schaft aus­zeich­ne­te. Sabri­na Dei­mel und Max Otte von der Lösch­grup­pe Hol­zen erhiel­ten für zehn­jäh­ri­ge Mit­glied­schaft die Ehren­na­del des Ver­ban­des der Feu­er­weh­ren NRW.

 

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de