- Anzeige -

Amecker Umgehung wird ausgeschildert – kurze Monats-PK

Schö­ne neue K 28 bei Ame­cke. Dem­nächst wer­den auch Hin­weis­schil­der die Orts­un­kun­di­gen auf die Abkür­zung in Rich­tung Lang­scheid oder Bal­ve hin­wei­sen. (Foto: oe)

Sundern/Amecke. Die all­mo­nat­li­che Pres­se­kon­fe­renz der Stadt­ver­wal­tung war dies­mal eine sehr kur­ze Ange­le­gen­heit mit weni­gen Neu­ig­kei­ten. Immer­hin konn­te Bür­ger­meis­ter Ralph Bro­del ankün­di­gen, dass ein „klei­ner Auf­re­ger“ in Ame­cke bald der Ver­gan­gen­heit ange­hö­ren wer­de. Die frisch aus­ge­bau­te K 28 wird zeit­nah Hin­weis­schil­der bekom­men, so dass auch Orts­un­kun­di­ge die­se Abkür­zung fin­den, mit der sie den Ame­cker Orts­kern mit sei­ner bis­wei­len hoch belas­te­ten Kreu­zung umfah­ren können.

Parkleitsystem wird komplettiert

Wie Fach­be­reichs­lei­ter Ste­phan Urny berich­te­te, hat der Kreis als Stra­ßen­bau­last­trä­ger die bei­den Hin­weis­schil­der bereits in Auf­trag gege­ben. In Bruch­hau­sen wird es ein Schild in Rich­tung „Lang­scheid“ geben, vor der Brü­cke, die Sor­pe­see und Vor­be­cken trennt, eins in Rich­tung „Bal­ve“. Sache der Stadt ist die Aus­schil­de­rung des neu­en Park­plat­zes am Cam­ping­platz „Zur schö­nen Aus­sicht“ mit 92 zusätz­li­chen öffent­li­chen Stell­plät­zen. Die­se Schil­der sol­len, so Urny, im Juli kom­men und damit das Park­leit­sys­tem rund um den Sor­pe­see vervollständigen.

Förderung junger Geflüchteter

Wei­te­re Mit­tei­lun­gen in Kürze:

  • Der Arbeits­markt in Sun­dern ist wei­ter­hin „in sta­bi­ler Seitwärtsbewegung“.
  • Die Haus­halts­ent­wick­lung ist laut April-Zah­len „recht gut“.
  • Der Fach­be­reich 3 berei­tet einen Mobi­li­täts­work­shop vor.
  • Die Stütz­mau­er in Hach­en macht „erfreu­li­che Fort­schrit­te“. Der Bür­ger­meis­ter fin­det das Bau­werk „erfreu­lich sta­bil und beeindruckend“.
  • Die KAG-Gebüh­ren blei­ben in Sun­dern wei­ter aus­ge­setzt. Der Bür­ger­meis­ter hofft auf ein früh­zei­ti­ges und posi­ti­ves Signal der Landesregierung.
  • Die vom Land mit 50 Mil­lio­nen Euro aus­ge­stat­te­te Initia­ti­ve „Gemein­sam klappt’s“ zur För­de­rung der Inte­gra­ti­on und Teil­ha­be jun­ger Geflüch­te­ter ist in Sun­dern ange­kom­men. Nach einer Auf­takt­ver­an­stal­tung arbei­tet eine Bünd­nis­kern­grup­pe jetzt an indi­vi­du­el­len Maß­nah­men für die geflüch­te­ten Men­schen und struk­tu­rel­len Verbesserungen.
  • Im Anschluss an die Monats-PK erfolg­te der ers­te Spa­ten­stich für die neue KiTa in der Sett­me­cke (wir berichteten).

(Eige­ner Bericht/oe)

 

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de