von

Alt­stadt-Gas­tro­no­men gestal­ten Weih­nachts­fei­er der Arns­ber­ger Tafel

Espressolia / pixelio.de

(Foto: Espres­so­lia / pixelio.de)

Arns­berg. Bereits zum neun­ten Mal findet am 17. Dezem­ber die Weih­nachts­fei­er der Arns­ber­ger-Alt­stadt-Gas­tro­no­mie zusam­men mit der Arns­ber­ger Tafel in den Räum­lich­kei­ten der Kar­ton­fa­brik R.D.M Arns­berg GmbH statt. Die etwa 150 Gäs­te wer­den von der Arns­ber­ger Tafel ein­ge­la­den, wobei das Haupt­au­gen­merk auf Fami­li­en mit Kin­dern und Allein­ste­hen­de gelegt wird.

Sze­ge­di­ner Gulasch und Fisch­la­sa­gne

In die­sem Jahr wer­den die Köche Andre­as Ben­fer (Rats­kel­ler), Tho­mas Hartz (Gast­haus Zur Bör­se), Mar­kus Mues (Menü­se­rvice Mues) und Klaus Will­mes (Zum Lands­ber­ger Hof) den Gäs­ten wie­der ein lecke­res Menü aus fri­schen & regio­na­len Zuta­ten zube­rei­ten. Nach einer kräf­ti­gen Rin­der­bouil­li­on soll es Sze­ge­di­ner Gulasch mit Schmor­kohl, Klö­ßen und eine Fisch-Lasa­gne geben. Abge­run­det wird das Menü auch in die­sem Jahr wie­der von einer süßen Lecke­rei aus And­re Kren­gels Back­stu­be. Die orga­ni­sa­to­ri­sche Lei­tung und der Ser­vice wer­den wie gewohnt wie­der von Rena­te Gül­den­haupt (Hotel Altes Back­haus) und Frank Gei­ger (Gast­stät­te Flip) unter tat­kräf­ti­ger Mit­hil­fe der KLAKAG, über­nom­men. Nach dem Essen wird der Niko­laus, von der R.D.M befüll­te, weih­nacht­li­che Schnu­cker­tü­ten an die Kin­der ver­tei­len, um gegen 20.30 Uhr mit stim­mungs­vol­len Lie­dern den besinn­li­chen Abend aus­klin­gen zu las­sen.

Vie­le Fir­men unter­stüt­zen Akti­on

Die Gestal­tung und Durch­füh­rung der Ver­an­stal­tung kann nur erfol­gen, da vie­le orts­an­säs­si­gen
Fir­men das stim­mungs­vol­le Fest finan­zi­ell oder mit Sach­leis­tun­gen unter­stüt­zen. Fast alle schon
seit der ers­ten Fei­er. Zum Bei­spiel spen­det Geträn­ke­händ­ler Kor­te schon seit 2010 alle Geträn­ke der Ver­an­stal­tung oder auch der Han­dels­hof, der immer ein Groß­teil der Lebens­mit­tel zur Ver­fü­gung stellt
Der ganz beson­de­re Dank gilt aber auch den ande­ren Groß­spon­so­ren. R.D.M. GmbH Arns­berg, Signal Idu­na Bezirks­di­rek­ti­on Arndt Gau­be, das Musik­haus Keck & dem Fri­seur­sa­lon Hans­knecht. Zum ers­ten Mal betei­ligt sich als Spon­sor die Flei­sche­rei Mer­te, die in die­sem Jahr das gesam­te Fleisch zur Ver­fü­gung stellt.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?