- Anzeige -

Altpapieraktion in Hachen erhält wieder viel Zuspruch – Erlös für ukrainische Kriegsgeflüchtete

Die Alt­pa­pier-Bring-Akti­on der Kol­pings­fa­mi­lie Hach­en und des För­der­ver­eins der Feu­er­wehr Hach­en – dies­mal zuguns­ten ukrai­ni­scher Kriegs­ge­flüch­te­ter – fin­det wie­der groß­ar­ti­ge Unter­stüt­zung. (Foto: Kol­pings­fa­mi­lie Hachen)

Sundern/Hachen. Nahe­zu im Minu­ten­takt kamen die Fahr­zeu­ge zur Sam­mel­stel­le am Hache­ner Feu­er­wehr­ge­rä­te­haus vor­ge­fah­ren. Die Orga­ni­sa­to­ren der Kol­pings­fa­mi­lie Hach­en und des För­der­ver­eins der Feu­er­wehr Hach­en hat­ten am Gerä­te­haus wie­der für zwei Tage groß­vo­lu­mi­ge Sam­mel­be­häl­ter für Alt­pa­pier auf­stel­len las­sen. Die betei­lig­ten Ver­ei­ne hat­ten ange­kün­digt, den Erlös der Akti­on dies­mal zu 100% für die Unter­stüt­zung ukrai­ni­scher Kriegs­flücht­lin­ge zu nut­zen. Ihr Haupt­au­gen­merk ist hier­bei auf die geziel­te Hil­fe der in Hach­en auf­ge­nom­me­nen Men­schen gerich­tet. Fer­ner wur­de von den Ver­ei­nen zu Bar­spen­den für die­sen Zweck aufgerufen.

Insgesamt 10 Tonnen Altpapier für den guten Zweck

Erfreu­li­cher­wei­se konn­ten die ver­ant­wort­li­chen Orga­ni­sa­to­ren der Alt­pa­pier-Bring-Akti­on zum Abschluss der Samm­lung am Sams­tag­nach­mit­tag erneut ein posi­ti­ves Resü­mee zie­hen. So kamen durch die vie­len Unter­stüt­zer aus Hach­en und der nähe­ren Umge­bung wie­der rund als 8 Ton­nen Alt­pa­pier zusam­men. Durch zusätz­li­che Akti­vi­tä­ten im März konn­ten dar­über hin­aus wei­te­re 2 Ton­nen zur Wie­der­ver­wer­tung gebracht wer­den, sodass ins­ge­samt eine Men­ge von 10 Ton­nen für den Spen­den­zweck erreicht wurde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Kol­pings­fa­mi­lie Hachen)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de