von

Abi gibt’s auch am Berufs­kol­leg

Allein im letzten Schuljahr haben 136 junge Leute ihr Abitur an einem der Berufskollegs des HSK gemacht. (Foto: Berufskolleg)

Allein im letz­ten Schul­jahr haben 136 jun­ge Leu­te ihr Abitur an einem der Berufs­kol­legs des HSK gemacht. (Foto: Berufs­kol­leg)

Arns­berg. Sie machen ein ganz nor­ma­les Abitur, aber mit etwas unge­wöhn­li­chen Schwer­punk­ten wie Betriebs­wirt­schafts­leh­re, Erzie­hungs­wis­sen­schaft, Gesund­heit, Tech­nik oder Infor­ma­tik. Aktu­ell besu­chen fast 700 Schü­le­rin­nen und Schü­ler, die sich für ein Abi plus beruf­li­che Ori­en­tie­rung ent­schie­den haben, das Beruf­li­che Gym­na­si­um an den fünf Berufs­kol­legs des Hoch­sauer­land­krei­ses. Am 2. Novem­ber laden die­se Schu­len um 18 Uhr zu einem Info­abend in das Berufs­kol­leg am Eich­holz ein, um für wei­te­re Infor­ma­tio­nen und mehr Sicher­heit in der Schul­wahl zu bera­ten. Dort stel­len die Beruf­li­chen Gym­na­si­en ihre Schwer­punk­te vor und ste­hen für Fra­gen zur Ver­fü­gung.

Berufs­kol­legs im HSK infor­mie­ren in Arns­berg über ihre Ange­bo­te

Das Berufskolleg am Eichholz in Arnsberg. (Foto: oe)

Berufs­kol­leg am Eich­holz in Arns­berg. (Foto: oe)

„Des Öfte­ren herrscht immer noch Unsi­cher­heit, ob mit dem Abitur am Berufs­kol­leg auch nach­her alles stu­diert wer­den kön­ne. Die Ant­wort lau­tet ein­deu­tig „ja“, so Schul­lei­ter am BKAE, Wer­ner Roland. Die gym­na­sia­le Ober­stu­fe am Berufs­kol­leg sei eine gute Wahl für Schü­ler, die bereits eine Idee davon haben, in wel­chen Berufs­fel­dern sie spä­ter aktiv wer­den möch­ten und sich gleich­zei­tig aber alle Wege offen hal­ten wol­len. Beruf­li­che Gym­na­si­en haben ein viel­fäl­ti­ges Ange­bot an alt­be­währ­ten und neu­en Schwer­punkt­fä­chern. Die­se wer­den, je nach fach­li­cher Aus­rich­tung der jewei­li­gen Schu­le, an den ver­schie­de­nen Berufs­kol­legs im HSK ange­bo­ten. Im Unter­richt erwer­ben die Schü­ler wert­vol­le beruf­li­che Kennt­nis­se und durch Prak­ti­ka wer­den wich­ti­ge Erfah­run­gen für die Zukunft gesam­melt. Das Abitur am Berufs­kol­leg ist indes­sen nicht neu, die Beruf­li­chen Gym­na­si­en bli­cken mitt­ler­wei­le auf eine lang­jäh­ri­ge Tra­di­ti­on zurück. Meh­re­re hun­dert Schü­ler haben in den letz­ten 25 Jah­ren an den Berufs­kol­legs im HSK ihr Abitur gemacht. 136 waren es allein im letz­ten Schul­jahr.

Übersicht – Wege zum Abitur

„Einen alter­na­ti­ven Weg zum Abitur am all­ge­mein­bil­den­den Gym­na­si­um zeigt auch ein­drucks­voll der Lebens­lauf von Anna Sper­ling (Abitur­jahr­gang 2007), die hier stell­ver­tre­tend für vie­le ande­re Ehe­ma­li­ge genannt wird“, erläu­tert Bil­dungs­gan­glei­te­rin Susan­ne Lehm­pfuhl. Nach dem mitt­le­ren Schul­ab­schluss an einer Haupt­schu­le ent­schied sich die Schü­le­rin für ein Abitur mit der Aus­bil­dung zur Frei­zeit­sport­lei­te­rin. Danach stu­dier­te sie Reli­gi­on und Sport auf Lehr­amt und ist nun als Leh­re­rin an ein Berufs­kol­leg im Sauer­land zurück­ge­kehrt. Sie wür­de sich auch heu­te immer wie­der für ein „Abi plus beruf­li­che Ori­en­tie­rung mit ent­spre­chen­den Kennt­nis­sen“ ent­schei­den, um so „per­sön­li­che Inter­es­sen mit dem schu­li­schen und beruf­li­chen Wer­de­gang zu ver­bin­den.“ Deutsch­lands höchs­ten schu­li­schen Bil­dungs­ab­schluss zu erwer­ben ermög­li­chen die Berufs­kol­legs auch Schü­le­rin­nen und Schü­lern, die erst spä­ter in ihrer Schul­lauf­bahn den Ehr­geiz ent­wi­ckeln, das Abitur machen zu wol­len. So ist es denn auch nicht ver­wun­der­lich, dass vie­le Abitu­ri­en­tin­nen und Abitu­ri­en­ten der Berufs­kol­legs ehe­ma­li­ge Real- und Haupt­schü­ler sind. Etwas sel­te­ner wech­seln Gym­na­si­as­ten zum Berufs­kol­leg. Der Schul­wech­sel und die damit ver­bun­de­ne „ande­re“ Lern­at­mo­sphä­re, klei­ne­re Lern­grup­pen und ein stär­ke­rer Bezug zur Arbeits­welt wür­den häu­fig als sehr posi­tiv emp­fun­den.

Neben dem Info­abend der Beruf­li­chen Gym­na­si­en im HSK für Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Klas­se 10 (oder Klas­se 9 am Gym­na­si­um) am 2. Novem­ber 2015 im Berufs­kol­leg am Eich­holz, Féaux­weg 24, Arns­berg, fin­det die­sel­be Ver­an­stal­tung auch am 3. Novem­ber im Berufs­kol­leg Bri­lon (Zur Jako­bus­lin­de 30, 59929 Bri­lon) oder am 5. Novem­ber im Berufs­kol­leg Mesche­de (Dün­ne­feld 5, 59872 Mesche­de) statt. Ver­an­stal­tungs­be­ginn ist jeweils um 18 Uhr.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Schon gelesen?