ABC-Alarm für Feu­er­wehr Arns­berg: Gas­ge­ruch in Woh­nung wahrgenommen

Arns­berg. Am Don­ners­tag­nach­mit­tag wur­de die Feu­er­wehr Arns­berg um 16.47 Uhr unter dem Stich­wort “Unkla­rer Gas­ge­ruch” zu einem Mehr­fa­mi­li­en­haus an der Bres­lau­er Stra­ße in Arns­berg-Gier­s­käm­pen alar­miert. Ein Bewoh­ner hat­te an sei­ner Gas­ther­me Gas­ge­ruch wahr­ge­nom­men und die Feu­er­wehr geru­fen. Das mel­det die Pres­se­stel­le der Feu­er­wehr Arnsberg.

Ins­ge­samt rück­ten am Don­ners­tag 30 Wehr­leu­te zu einem ABC-Alarm nach Arns­berg-Gier­s­käm­pen aus. Foto: FW Arnsberg

Gas­ge­ruch aus Therme

Rund 30 Kräf­te der Feu­er­wehr von den Wachen Arns­berg und Neheim sowie vom Lösch­zug Arns­berg rück­ten zur Ein­satz­stel­le aus. Auch Poli­zei, Ret­tungs­dienst und Ener­gie­ver­sor­ger waren vor Ort.

Woh­nung unter Atem­schutz kontrolliert

Die Wehr­leu­te ver­schaff­ten sich unter schwe­rem Atem­schutz Zugang zu der Woh­nung und dreh­ten die Gas­zu­fuhr ab. Wäh­rend­des­sen eva­ku­ier­ten Ein­satz­kräf­te die Bewoh­ner des Hau­ses, die in einem gegen­über­lie­gen­den Gar­ten vom Ret­tungs­dienst betreut wur­den. Mit einem Hoch­leis­tungs­lüf­ter wur­de das Gebäu­de durch­ge­lüf­tet, ein Mit­ar­bei­ter des Ener­gie­ver­sor­gers kon­trol­lier­te die Ther­me. Nach gut einer Stun­de war der Ein­satz beendet.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal: