- Anzeige -

95 Mil­lio­nen Euro aus Lan­des­mit­teln für den Ganz­tags­be­trieb an Schu­len

Arns­berg. Für die ver­schie­de­nen Ange­bo­te des Ganz­tags­be­triebs erhal­ten die 2170 Schul­trä­ger im Regie­rungs­be­zirk Arns­berg in die­sen Tagen För­der­be­schei­de der Bezirks­re­gie­rung. Im Schul­jahr 2020/21 belau­fen sich die Zuwen­dun­gen des Lan­des hier ins­ge­samt auf rund 95 Mil­lio­nen Euro. Geför­dert wer­den Ganz­tags­an­ge­bo­te im Primar­be­reich und an den Schu­len der Sekun­dar­stu­fe I. Das teilt die Pres­se­stel­le der Bezirks­re­gie­rung Arns­berg mit.

Im Ein­zel­nen wer­den die fol­gen­den Berei­che geför­dert:

Im Bereich der Pri­mar­stu­fe kommt ein Groß­teil der För­der­gel­der in Höhe von rund 83,4 Mil­lio­nen Euro der Wei­ter­ent­wick­lung des Ange­bo­tes an 568 offe­nen Ganz­tags­schu­len (OGS) zugu­te – mit ins­ge­samt über 54.000 Betreu­ungs­plät­zen. Zusätz­lich stellt das Land NRW den Schu­len, wie in den Vor­jah­ren, rd. 250 Leh­rer­stel­len für den offe­nen Ganz­tag zur Ver­fü­gung.

Für wei­te­re Betreu­ungs­an­ge­bo­te an Schu­len der Pri­mar­stu­fe vor und nach dem Unter­richt ste­hen den Schul­trä­gern dar­über hin­aus über 800.000 Euro aus den För­der­pro­gram­men „Schu­le von Acht bis Eins“, „Drei­zehn plus“ oder „Silen­tien“ zur Ver­fü­gung.

Für die Ange­bo­te in der Sekun­dar­stu­fe I hat das Land über das Pro­gramm „Geld oder Stel­le“ für Ganz­tags­schu­len und Schu­len mit Halb­tags­be­trieb zusätz­lich rd. 10,9 Mil­lio­nen Euro bereit­ge­stellt.

Damit wird an Tagen mit ver­pflich­ten­dem Nach­mit­tags­un­ter­richt eine päd­ago­gi­sche Über­mit­tags­be­treu­ung gewähr­leis­tet. Eben­so wird ein ergän­zen­des außer­un­ter­richt­li­ches Ganz­tags- und Betreu­ungs­an­ge­bot ermög­licht. Die Schu­len kön­nen eigen­stän­dig ent­schei­den, ob sie Leh­rer­stel­len oder Geld­mit­tel bean­tra­gen.

(Text: Bezirks­re­gie­rung Arns­berg)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de